Neben Joe Exotic spielt auch Carole Baskin eine wichtige Rolle in der Netflix-Doku "Tiger King".
+
Neben Joe Exotic spielt auch Carole Baskin eine wichtige Rolle in der Netflix-Doku "Tiger King".

"Obszön und reißerisch"

"Tiger King": Carole Baskin antwortet mit wütendem Statement auf Netflix-Doku

  • Sophia Adams
    vonSophia Adams
    schließen

Während die Zuschauer von "Tiger King" begeistert sind, ist Protagonistin Carole Baskin nicht zufrieden über die Netflix-Doku. Ihrem Ärger machte sie nun Luft.

  • Die Doku "Tiger King" gehört bereits jetzt zu einer der erfolgreichsten Eigenproduktionen von Netflix.
  • Im Mittelpunkt der Serie steht der ehemalige Zoo-Besitzer Joe Exotic.
  • Viel Aufmerksamkeit schenkt die Doku auch Aktivistin Carole Baskin, die sich online zu dem Netflix-Hit äußerte.

Die Netflix-Doku "Tiger King" ist nach ihrer Veröffentlichung im März 2020 noch immer ein großes Thema - und das inbesondere in den USA. Dort gehört sie gemäß der Zahlen des Marktforschungsinstituts Nielsen zu einer der erfolgreichsten Eigenproduktionen des Streamingdiensts. Die abstrusen Geschichten rund um Zoo-Besitzer Joe Exotic faszinieren und schockieren sogar so sehr, dass Produzenten über weitere Film- und Serien-Adaptionen nachdenken.

Doch nicht jeder Person in Joe Exotics näherem Umfeld gefällt es, jetzt ebenfalls im Mittelpunkt stehen zu müssen - wie beispielsweise Tierschutzaktivistin Carole Baskin. Sie äußerte sich deshalb in einem wütenden Statement zur Netflix-Doku.

"Tiger King": Netflix stellt auch Carole Baskins Vergangenheit in den Vordergrund

Obwohl Joe Exotics Leben sicherlich mehr als genug Stoff geliefert hätte, um alle Folgen von "Tiger King"* zu füllen, schenkte Netflix* auch seiner Konkurrentin Carole Baskin viel Aufmerksamkeit. Sie wäre beinahe Opfer eines Auftragsmörders geworden, den der exzentrische Zoo-Besitzer engagiert haben soll. Ist Baskin somit die Gute und Exotic der Böse? So einfach machen es die Macher den Zuschauern nicht. Stattdessen geht die Doku auch auf die düsteren Phasen in Baskins Lebenslauf ein.

Dazu zählt beispielsweise das mysteriöse Verschwinden ihres Ex-Manns Don Lewis. Laut dem Magazin Screenrant gehen viele Zuschauer davon aus, dass Baskin ihn eigenständig ermordet und an ihre Raubkatzen verfütterte. Die Popularität der Doku führte jedenfalls zu erneuten polizeilichen Ermittlungen im Fall des im Jahr 1997 verschwundenen Lewis.

Lesen Sie auch"Tiger King" - Donald Trump verblüfft mit Aussage über Joe Exotic.

Carole Baskin mit furioser Stellungnahme zur Netflix-Doku "Tiger King"

In einem ausführlichen Statement auf ihrer Homepage Big Cat Rescue äußerte sich Baskin zu dem Netflix-Hit und lässt dabei kein gutes Haar an der Doku. Stattdessen bezeichnet sie diese als "obszön und reißerisch". Die Macher hätten sich absichtlich auf Lügen und Anspielungen von unglaubwürdigen Personen konzentriert, um die Aufmerksamkeit möglichst vieler Zuschauer auf die Serie zu lenken. Die Wahrheit sei den Produzenten egal gewesen, wirft Baskin Netflix insbesondere in Bezug auf das Verschwinden ihres Ex-Manns vor.

Auch interessant"Tiger King": Produzent sauer - Diese fürchterlichen Details hat Netflix verschwiegen.

Video: Trailer zur Netflix-Doku "Tiger King"

Mehr erfahren"Tiger King" - Peinlich - YouTuber legen Carole Baskin mit fieser Lüge rein.

soa

Das sind die Serien-Highlights von 2020

Viele haben gehofft, dass die 4. Staffel "The Last Kingdom" noch 2019 erscheint. Daraus wurde nichts, doch Andeutungen auf der offiziellen Instagram-Seite der Serie verrieten, dass es 2020 endlich so weit sein wird.
Viele haben gehofft, dass die 4. Staffel "The Last Kingdom" noch 2019 erscheint. Daraus wurde nichts, doch Andeutungen auf der offiziellen Instagram-Seite der Serie verrieten, dass es 2020 endlich so weit sein wird. © Netflix
Das Rauben geht weiter, denn die Netflix-Serie "Haus des Geldes" geht am 3. April 2020 in die 4. Staffel. Danach ist übrigens noch lange nicht Schluss, da eine 5. Season ebenfalls schon angekündigt wurde.
Das Rauben geht weiter, denn die Netflix-Serie "Haus des Geldes" geht am 3. April 2020 in die 4. Staffel. Danach ist übrigens noch lange nicht Schluss, da eine 5. Season ebenfalls schon angekündigt wurde. © Jeosm / Netflix
Bereits im Januar bietet Amazon Prime eine Neuerscheinung an, die insbesondere Fans alter Serien wie "Raumschiff Enterprise" freuen dürfte: "Star Trek: Picard". Exakt einen Monat nach Weihnachten, am 24. Januar, startet das SciFi-Abenteuer mit Hauptdarsteller Patrick Stewart, der schon in vergangenen "Star Trek"-Produktionen als Jean-Luc Picard auftrat.
Bereits Anfang des Jahres bietet Amazon Prime eine Neuerscheinung an, die insbesondere Fans alter Serien wie "Raumschiff Enterprise" freuen dürfte: "Star Trek: Picard". Exakt einen Monat nach Weihnachten, am 24. Januar, startet das SciFi-Abenteuer mit Hauptdarsteller Patrick Stewart, der schon in vergangenen "Star Trek"-Produktionen als Jean-Luc Picard auftrat. © dpa / picture alliance / Kay Nietfeld
Fans der Serie "Spuk in Hill House" dürfen sich weiter gruseln, denn ein 2. Staffel steht bevor. 2020 wird sie voraussichtlich auf Netflix erscheinen, doch ein genaues Datum steht noch nicht fest.
Fans der Serie "Spuk in Hill House" dürfen sich weiter gruseln, denn ein 2. Staffel steht bevor. 2020 wird sie voraussichtlich auf Netflix erscheinen, doch ein genaues Datum steht noch nicht fest. © Tina Rowden/Netflix
Seit längerem ist bekannt, dass am 6. Februar 2020 das "Riverdale"-Spin-Off "Katy Keene" erscheinen wird. Ob Netflix die Serie hierzulande zur Verfügung stellt, ist jedoch noch unklar - doch der Streamingdienst soll diesbezüglich bereits Interesse bekundet haben.
Seit längerem ist bekannt, dass am 6. Februar 2020 das "Riverdale"-Spin-Off "Katy Keene" erscheinen wird. Ob Netflix die Serie hierzulande zur Verfügung stellt, ist jedoch noch unklar - doch der Streamingdienst soll diesbezüglich bereits Interesse bekundet haben. © Katie Yu / Netflix
Disney+ will sein Angebot 2020 weiter ausbauen und stellt voraussichtlich Ende des Jahres eine neue Serie aus dem Hause Marvel zur Verfügung. Konkret handelt es sich um "The Falcon and The Winter Soldier". Bis dahin wird der Streamingdienst auch sehr wahrscheinlich schon in Deutschland verfügbar sein.
Disney+ will sein Angebot 2020 weiter ausbauen und stellt voraussichtlich Ende des Jahres eine neue Serie aus dem Hause Marvel zur Verfügung. Konkret handelt es sich um "The Falcon and The Winter Soldier". Bis dahin wird der Streamingdienst auch sehr wahrscheinlich schon in Deutschland verfügbar sein. © dpa / picture alliance / Adrian Bradshaw
Die deutsche Serie "Dark" geht in die finale Runde, denn die 3. Staffel soll auch die letzte sein. Laut Showrunner Baran bo Odar müssen Fans aber keine zwei Jahre auf die Fortsetzung warten, denn diese soll bereits 2020 auf Netflix laufen.
Die deutsche Serie "Dark" geht in die finale Runde, denn die 3. Staffel soll auch die letzte sein. Laut Showrunner Baran bo Odar müssen Fans aber keine zwei Jahre auf die Fortsetzung warten, denn diese soll bereits 2020 auf Netflix laufen. © Julia Terjung / Netflix
"The Society" kam gut an, deshalb ist auch eine 2. Staffel in Produktion. Wann sie nächstes Jahr auf Netflix erscheint, ist allerdings noch nicht bekannt.
"The Society" kam gut an, deshalb ist auch eine 2. Staffel in Produktion. Wann sie nächstes Jahr auf Netflix erscheint, ist allerdings noch nicht bekannt. © Seacia Pavao/Netflix
Die gute Neuigkeit: "How to Sell Drugs Online (Fast)" erhält eine 2. Staffel. Die schlechte: Das genaue Erscheinungsdatum ist noch nicht bekannt. Doch vermutlich können sich Netflix-Abonnenten schon 2020 auf die Fortsetzung der Serie aus Deutschland freuen.
Die gute Neuigkeit: "How to Sell Drugs Online (Fast)" erhält eine 2. Staffel. Die schlechte: Das genaue Erscheinungsdatum ist noch nicht bekannt. Doch vermutlich können sich Netflix-Abonnenten schon 2020 auf die Fortsetzung der Serie aus Deutschland freuen. © Netflix

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Zentral-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare