Die Schauspieler Sven Martinek (Rolle Dr. Christoph Lenz) und Elisabeth Lanz (Rolle Tierärztin Dr. Mertens) tragen Plastikvisiere zum Schutz gegen das Coronavirus.
+
Die Schauspieler Sven Martinek (Rolle Dr. Christoph Lenz) und Elisabeth Lanz (Rolle Tierärztin Dr. Mertens) tragen Plastikvisiere zum Schutz gegen das Coronavirus.

TV-Serie

Tierärztin Dr. Mertens (ARD): Gravierende Änderung steht an bei Produktion

  • Florian Dörr
    vonFlorian Dörr
    schließen

Seit 2006 ist „Tierärztin Dr. Mertens" eine feste Größe im Programm der ARD. Doch nun stehen bei der beliebten Serie große Veränderungen an.

Wie geht es weiter mit „Tierärztin Dr. Mertens" im Ersten? Seit Jahren ist die Serie - Der Zoo Leipzig dient seit jeher als Kulisse, in der näheren Umgebung wurde stets gedreht - konstant erfolgreich. Doch nun stehen deutliche Veränderungen an. Grund: Die Corona-Krise.

Denn die nun anstehenden Aufnahmen für die 7. Staffel von „Tierärztin Dr. Mertens“ im Leipziger Zoo sind laut ARD „nur in dokumentarischer Form“ möglich bzw. können nur vor dem Hauptportal stattfinden. Ein großes Problem bei der Produktion von sechs neuen Folgen. Folge: Das Team um Hauptdarstellerin Elisabeth Lanz muss umziehen.

Tierärztin Dr. Mertens (ARD): Auf Hauptdarsteller müssen Fans trotz Drehort-Wechsel nicht verzichten

Nach Angaben der ARD geht es für „Tierärztin Dr. Mertens" in den Zoopark Erfurt, den Bergzoo Halle und den Zoo Magdeburg. Die Drehs unterliegen strengen Sicherheits- und Hygieneregeln unter Einhaltung der gültigen Allgemeinbestimmungen zur Vermeidung der Coronavirusausbreitung. Hintergrund sind regional unterschiedliche Richtlinien und Auflagen. Spielszenen in und an den Gehegen waren im Zoo Leipzig aufgrund der Corona-Krise nicht möglich.

Wann die neuen Folgen von „Tierärztin Dr. Mertens" von der ARD ausgestrahlt werden, das ist aktuell noch unklar. Sicher ist: Auf die Hauptdarsteller Elisabeth Lanz und Sven Martinek müssen Fans der Serie nicht verzichten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare