Tatort NDR tödliche flut wotan wilke möhring franziska weisz
+
Imke (Franziska Hartmann, l) beschuldigt Stadtrat Lohmannn (Jonas Hien, r) - die Kommissare Julia Grosz (Franziska Weisz) und Falke (Wotan Wilke Möhring) ermitteln in einer Szene des „Tatort: Tödliche Flut“.

Bundespolizei

Tatort „Tödliche Flut“ (ARD) mit Wotan Wilke Möhring: Darsteller, Drehorte, Inhalt

Am Sonntag zeigte Das Erste mit „Tödliche Flut“ einen neuen Tatort aus Norddeutschland. Wotan Wilke Möhring ermittelt in seiner Rolle auf Norderney.

  • Das Erste zeigte Sonntag (24.01.2021) um 20.15 Uhr einen neuen „Tatort“ mit Wotan Wilke Möhring.
  • In „Tödliche Flut“ stirbt ein Informant, der über illegale Immobiliendeals auspacken wollte.
  • Wir geben einen Überblick zu Handlung, Drehorten, Darstellern und Kritiken von „Tatort: Tödliche Flut“.

Hamburg – Fast ein Jahr ist es her, dass „Tatort“-Fans mit dem Hamburger Team Falke und Grosz mitfiebern durften. Nun kehren die beiden in ihrem neuen Fall „Tödliche Flut“ auf die Mattscheiben zurück. Es geht um die Immobilien-Mafia und es wird so richtig norddeutsch – auch cineastisch. Ob es der ARD am heutigen Sonntagabend (24.01.2021) gelingt, ihren Erfolgsserie mit einer weiteren Krimi-Topquote fortzusetzen? Die Rahmendaten klingen jedenfalls vielversprechend.

„Tatort: Tödliche Flut“: Das ist die Handlung des ARD-Krimis aus Norddeutschland

Für die maximale Sehfreude muss das Publikum aber über ein umstrittenes „Tatort“-Klischee hinwegsehen: Für Bundespolizist Thorsten Falke wird es in „Tödliche Flut“ sofort persönlich. Von Norderney áus eilt die investigative Journalistin Imke Leopold zu ihm nach Hamburg. Sie ist die Ex-Geliebte des Kommissars und braucht dessen Hilfe. Leopold ist auf der Nordseeinsel einem mutmaßlichen Immobilienskandal auf die Schliche gekommen und fürchtet nun, selbst ins Visier der Kriminellen geraten zu sein. Doch Falke lässt sie zunächst abblitzen.

Als die Reporterin dann aber nur knapp einem Anschlag entgeht, packt der Polizist die Koffer und macht sich mit Kollegin Julia Grosz ab auf die Insel. Und nur wenig später hat Norderney seine erste Leiche seit 20 Jahren und „Tödliche Flut“ nimmt endlich an Fahrt auf: Falke und Grosz finden einen Anwalt und Makler erschlagen in seiner Wohnung. Er hatte Imke Leopold gegenüber verdächtige Andeutungen über ein großangelegtes Bauprojekt gemacht. In Ruhe ermitteln können die Kommissare allerdings nicht, denn die Journalistin mischt sich immer wieder ein.

„Tatort: Tödliche Flut“ (ARD): Drehorte und Produktion des neuen Krimis

Drehort für „Tödliche Flut“ war das winterliche Norderney. Der Film zeigt die Ostfrieseninsel mit ihren knapp 6000 Einwohnern von einer Seite, die viele Touristen kaum kennen dürften. Die Kameras für den „Tatort“, den der NDR verantwortet, liefen außerdem in Winsen/Luhe an den Elbmarschen und am Hauptstandort des Ermittler-Teams in Hamburg. Gefilmt wurde im November und Dezember 2019. Der Film läuft als Erstausstrahlung. Regie führte der noch recht unbekannte Lars Henning, der für den Hessischen Rundfunk 2018 den Frankfurter „Tatort: Der Turm“ inszenierte. Das Drehbuch stammt aus der Feder von David Sandreuter, Arne Nolting und Jan Martin Scharf.

„Tatort: Tödliche Flut“ (ARD): Das sind die Darsteller des Norderney-Krimis

Wie zuletzt häufiger im „Tatort“ steht auch in „Tödliche Flut“ ein Episoden-exklusiver Charakter im Fokus der Handlung: Die Journalistin Imke Leopold gespielt von Franziska Hartmann. Als linke Femme fatale mit Rastafrisur stürzt sie die Ermittler in ein Wechselbad der Gefühle. Die 36-jährige gebürtige Münchnerin Hartmann gehörte neun Jahre lang zum Ensemble des Thalia Theaters in Hamburg, tritt seit mehr als zehn Jahren aber auch für Fernsehproduktionen auf, darunter beispielsweise 2020 den „Tatort: Ich hab im Traum geweinet“ oder „Helen Dorn: Kleine Freiheit“.

Wotan Wilke Möhring gibt in „Tödliche Flut“ zum achten Mal den ruppigen Polizisten Thorsten Falke. Der 53 Jahre alte gebürtige Detmolder gehört seit fast zwei Jahrzehnten zu den bekanntesten Gesichtern der deutschen Film- und Fernsehlandschaft. 2017 räumte er die Goldene Kamera als Bester Deutscher Schauspieler ab. Zuletzt spielte er in der Netflix-Produktion „Freaks – Du bist eine von uns“. Franziska Weisz mimt seine „Tatort“-Kollegin Julia Grosz. 1999 zufällig entdeckt, hat sich die 40-jährige Wienerin mit zahlreichen TV- und Filmproduktionen im deutschsprachigen Raum einen Namen gemacht. Zuletzt spielte sie beispielsweise in der beliebten Kinder- und Jugendserien „Bibi & Tina“ von Detlev Buck mit. Auch sie ist mehrfach preisgekrönt. 2021 geht Weisz ins sechste „Tatort“-Jahr. 2015 hatte sie Petra Schmidt-Schaller an Möhrings Seite ersetzt.

RolleDarsteller und Darstellerinnen
Thorsten FalkeWotan Wilke Möhring
Julia GroszFranziska Weisz
Imke LeopoldFranziska Hartmann
Jan GerdesOliver Bröcker
Maike Gerdes\tKatharina Behrens
Bürgermeister WiltsVeit Stübner
Polizeichef ReckerChristoph Tomanek
Torben FalkeLevin Liam

„Tatort: Tödliche Flut“ (ARD): Die Kritiken zum Norderney-Krimi

„Tödliche Flut“ kommt bei den Kritikern überwiegend gut an. Für das Nachrichtenmagazin „Spiegel“ schreibt Christian Buß, der Film sei „ein bisschen anders als andere Küsten-Krimis“, denn er wirke „weniger, wie ein Werbespot für eine herbe Biermarke, eher wie ein Horrorfilm.“ Der ARD-Krimi holt bei ihm 7 von 10 Sternen. Claudia Fromme beurteilt den neusten „Tatort“ in der „Süddeutschen Zeitung“ als „düster und großartig“. Ihr haben es vor allem die „großartige Soundtapete“ – eingespielt von den Radiophilharmonikern des NDR – und die starke Franziska Hartmann als Reporterin angetan.

Eric Leimann beleuchtet für den „Weser Kurier“ eine ganz andere Seite des Films. Er stellt die Frage in den Raum, ob Kritik vorprogrammiert ist, weil Norderney, wie er schreibt, nicht so wegkommt, „dass beim Tourismusverband die Sektkorken knallen dürften“? Michael Haas von SWR3 fühlt sich vom Krimi aus dem Schwesterhaus jedenfalls „an ruhige Polizeirufe von früher erinnert – mit beeindruckenden Landschaftsaufnahmen und gesetztem Erzähltempo“. Für „Tödliche Flut“ reicht es bei ihm zu drei von fünf Punkten. (red/ag/dpa)

Wo ist der aktuelle „Tatort“ zu sehen?

Der „Tatort: Tödliche Flut“ von Sonntag (24.01.2021) ist ab jetzt in der ARD-Mediathek verfügbar, wo er bis zum 24.07.2021 online bleibt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare