„Steirerwut“ (ARD): Chefermittler Sascha Bergmann (Hary Prinz) eilt seiner verletzten Kollegin Sandra Mohr (Miriam Stein) zur Hilfe.
+
„Steirerwut“ (ARD): Chefermittler Sascha Bergmann (Hary Prinz) eilt seiner verletzten Kollegin Sandra Mohr (Miriam Stein) zur Hilfe.

Ab 20.15 Uhr im Ersten

„Steirerwut“ heute in der ARD: Handlung, Schauspieler und Drehorte der „Landkrimi“-Episode

Krimi-Zeit im Ersten: Am heutigen Donnerstag (11.03.2021) um 20.15 Uhr zeigt die ARD den Film „Steirerwut“, in dem es um die Ermordung eines Bergbauern geht.

  • Zur besten Sendezeit läuft im Ersten heute, 11. März 2021, ein Krimi aus Österreich als Erstausstrahlung.
  • In „Steirerwut“ (ARD) ermitteln Miriam Stein und Hary Prinz als TV-Kommissare in einem Mordfall.
  • Ein Überblick zu Handlung, Schauspielern und Drehorten der neuen Episode aus der „Landkrimi“-Reihe.

Graz – TV-Fans wissen: Wer ab 20.15 Uhr zufällig im Ersten rein zappt, hat gute Chancen, einen Krimi zu sehen zu bekommen. Wenn der Sender gerade keinen neuen Teil der hauseigenen Reihen „Tatort“ oder „Nord bei Nordwest“ zur Hand hat, greift man bei der ARD-Programmplanung gern mal auf ausländische Produktionen zurück. Regelmäßig flimmern etwa fiktive skandinavische Mordfälle über die deutschen Bildschirme. Statt in den Norden geht’s am heutigen Donnerstag (11.03.2021) aber in den Süden: Mit „Steirerwut“ läuft ein Krimi aus der österreichischen Steiermark. Was erwartet die Zuschauerinnen und Zuschauer?

„Steirerwut“ heute in der ARD: Das ist die Handlung des Österreich-Krimis

Der Tod eines Bergbauern führt den Grazer Chefermittler Sascha Bergmann in „Steirerwut“ ins Oststeirische Hügelland. Weil seine Partnerin Sandra Mohr eigentlich kürzertreten soll, hofft der Polizist, mit Kollegin Eva Merz von der Spurensicherung ein paar schöne Stunden in der Therme verbringen zu können. Doch daraus wird nichts, denn die designierte Liebschaft stellt schnell fest, dass Johann Hödlgruber nicht wie erst geglaubt im Vollrausch einen Suizid begangen hat. Stattdessen deutet vieles auf einen Mord hin. Und das halbe Dorf gerät unter Verdacht.

Feinde hatte der Bergbauer Hödlgruber nämlich ausreichend, um das Ermittlerteam auf Trab zu halten: Einen Hotelbesitzer, dessen Golfplatzprojekt er blockierte. Andere Landwirte, mit denen er um Ackerland stritt. Eine Nachbarin, deren Alpakazucht er bekämpfte. Einen hasserfüllten Bruder, den er bei der Erbschaft übervorteilt hatte, und einen Sohn, der nun auf das Vermögen hoffen darf, das dem Onkel entgangen war. Motive gibt es in „Steirerwut“ also wie Kühe auf der Weide – aber um was ging es in dem Mordfall wirklich? Dass die örtlichen Polizeikollegen keine Hilfe sind, merkt das Grazer LKA-Duo schnell. Während Bergmann gewohnt zurückhaltend ermittelt, stürzt sich Sandra in den Fall – und bringt sich mit ihrem Übereifer in Gefahr.

„Steirerwut“ heute im Ersten: Alles über Drehorte und Produktion des ARD-Abendfüllers

„Steirerwut“ ist der neuste und damit 18. Teil der „Landkrimi“-Reihe, die der Österreichische Rundfunk (ORF) seit 2012 produziert. Die Filme zeichnet neben ihrer ländlichen Kulisse die lockere Tonalität aus. Gedreht wurde im Frühjahr 2019 in Graz sowie im Oststeirische Hügelland, einer Region im Südosten der Steiermark. Drehorte lagen außerdem in Bad Waltersdorf, Vasoldsberg, St. Marein und Semriach. Die ARD war an der Produktion beteiligt. Regie führte der 60-jährige Österreicher Wolfgang Murnberger, der in seinem Heimatland bereits mehrere erfolgreiche Kinofilme inszenierte und sich für Folgen der Serien „Vier Frauen und ein Todesfall“  und „Tatort“ verantwortlich zeichnet. Der Film-Professor schrieb auch das Drehbuch.

„Steirerwut“ heute in der ARD: Das sind die Darsteller des Ösi-Krimis

Die Hauptrollen in „Steirerwut“ spielen Miriam Stein als Sandra Mohr und Hary Prinz als Sascha Bergmann. Die 32-jährige Stein wurde als Kind eines Moderators und einer Regisseurin quasi in eine Film- und Bühnenkarriere hineingeboren. Bekannt ist sie beispielsweise für ihre Rollen in der Erfolgsserie „Unsere Mütter, unsere Väter“ und im Kino-Drama „Goethe!“, für das sie einst als beste Nachwuchsdarstellerin ausgezeichnet wurde. Über ihre Figur Miriam Steiner, die sie zum fünften Mal mimt, sagt sie, dass diese „ein totaler Kopfmensch ist, alles im Griff haben will, strategisch vorgeht und dann aber doch immer ein gutes Bauchgefühl hat, auf das sie auch hört“.

Der 55-jährige Wiener Hary Prinz ist ebenfalls seit mehr als 20 Jahren im Filmgeschäft. Krimi-Fans dürften sein Gesicht aus Auftritten in verschiedensten Reihen wie  „SOKO Kitzbühel“, „Die Toten vom Bodensee“ oder zuletzt „Unter anderen Umständen“ kennen. Über „Steirerwut“ sagt er: „Es ist ein wesentliches Unterscheidungsmerkmal zu anderen Krimiformaten, dass es bei den Steirerkrimis nicht hauptsächlich um den Fall geht, sondern um die Menschen, die darin verwickelt sind.“

RolleDarstellerinnen und Darsteller
Sandra MohrMiriam Stein
Sascha BergmannHary Prinz
Daniel BergmannJohannes Nussbaum
Eva MerzEva Herzig
LotteBrigitte Hobmeier
Peter HödlgruberChristoph Luser
JenserPeter Schneider
Leo LeitnerPeter Windhofer
PK FaschingNorman Hacker
Ernst HödlgruberBranko Samarovski
Johann HödlgruberHelmut Berger
Michael LeitnerRobert Reinagl
Hermine LeitnerBeatrix Brunschko
Helga LeitnerTina Haller
Martin WallnerDavid Oberkogler

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare