Das Erste zeigt in der Corona-Krise die ersten Folgen von "Rote Rosen" im Ersten.
+
Das Erste zeigt in der Corona-Krise die ersten Folgen von "Rote Rosen" im Ersten.

ARD-Serie

"Rose Rosen": Corona bremst ARD-Serie aus - Nun hat Sender eine Alternative

Drehpause bei "Rote Rosen" in der ARD! Durch die Corona-Einschränkungen liegen die Arbeiten auf Eis. Nun haben die Verantwortlichen eine Alternative für Fans. 

  • Die Corona-Krise trifft "Rote Rosen" in der ARD
  • Am 20. Mai die vorerst letzte Episode der aktuellen Staffel
  • Überraschung für Fans ab 22. Mai

Fans der Telenovela "Rote Rosen" müssen stark sein: Durch die Corona-Krise liegen die Arbeiten an neuen Folgen auf Eis. Eine Drehpause bis zum 3. Mai wurde eingelegt. Doch wo geht es weiter? Schließlich wird unter der Woche täglich eine Folge von "Rote Rosen" ausgestrahlt. Nun hat die ARD angekündigt: Am 20. Mai zeigt Das Erste mit Folge 3130 die vorerst letzte Episode der aktuellen Staffel. 

"Rote Rosen" (ARD): Wie geht es in der Corona-Krise weiter? 

Doch es gibt auch eine gute Nachricht für Fans von "Rote Rosen": Ab Freitag, 22. Mai, sind die Anfänge zu sehen: Bei Folge 1 geht's los. Über 13 Jahre ist die inzwischen alt. Zahlreiche Fans, die später eingestiegen sind, dürften entsprechend auf ihre Kosten kommen. 

"Rote Rosen" (ARD): Überraschung für Fans ab dem 22. Mai

Worum es geht? Eine glückliche Ehe, erwachsene Töchter und ein schönes Haus: Petra Jansen (Angela Roy) hat eigentlich alles, was man zum Glück braucht. Doch ein Seitensprung ihres Mannes Thomas (Gerry Hungbauer) lässt ihr Bilderbuchleben urplötzlich wie ein Kartenhaus zusammenfallen: Auf dem Fest zu seinem 50. Geburtstag ertappt sie ihn, wie er Miriam (Sarah Maria Besgen) küsst, die beste Freundin ihrer gemeinsamen Tochter.

red

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare