In der ARD feiert „Neuanfang“, die neue Folge der Primetime-Serie „Reiterhof Wildenstein“, Premiere.
+
In der ARD feiert „Neuanfang“, die neue Folge der Primetime-Serie „Reiterhof Wildenstein“, Premiere.

Heute um 20.15 Uhr im Ersten

„Reiterhof Wildenstein“ (ARD): Drehort, Besetzung und Handlung der Episode „Neuanfang“

  • Alexander Gottschalk
    VonAlexander Gottschalk
    schließen

Das Erste zeigt am heutigen Freitag (16.10.2020) um 20.15 Uhr mit „Neuanfang“ die dritte Folge der Erfolgsserie „Reiterhof Wildenstein“. Ein Überblick zu Handlung, Besetzung und Drehorten.

  • Die ARD setzt die Primetime-Erfolgsserie „Reiterhof Wildenstein“ mit Klara Deutschmann fort.
  • Heute, Freitag 16.10.2020, zeigt das Erste ab 20.15 Uhr die dritte Folge „Neuanfang“ als Erstausstrahlung.
  • Wir geben einen Überblick zu Handlung, Besetzung und Drehorten des TV-Films.

Weilheim – Mit Schauwerten geizt sie seit jeher nicht, die noch recht junge ARD-Serie „Reiterhof Wildenstein“. Das war in den ersten beiden Folgen so, die im Frühjahr 2019 ein Millionenpublikum vor den Fernseher lockten, und das ist beim jüngsten Ableger der Reihe nicht anders: „Neuanfang“ heißt der knapp 90 Minuten lange Spielfilm, den das Erste am heutigen Freitagabend (16.10.2020) ab 20.15 Uhr zeigt. Gesicht des Überraschungserfolgs ist ganz klar Schauspielerin Klara Deutschmann (31) in der Hauptrolle. Heimlicher Star ist aber jemand anderes: Der namensgebende, fiktive Reiterhof Wildenstein.

ARD zeigt „Reiterhof Wildenstein“: Schwieriger Neuanfang für Klara Deutschmann & Co.

Das Familiengestüt hat Protagonistin Rike Wildenstein (Klara Deutschmann) zum therapeutischen Zentrum umbauen lassen. Ziel: Die Harmonie zwischen Pferd und Reiter fördern. Leistungsdruck und Preisgelder sind passé. Doch schon kurz nach diesem „Neuanfang“ bekommt sie unerwartete Probleme. Kontrolleur Friedel Ischinger (Fritz Egger) von der Aufsichtsbehörde taucht unangemeldet auf ihrem Hof auf und macht diesen kurzerhand dicht – wegen angeblicher Sicherheits- und Hygienemängel. Als dann noch Hengst Jacomo vom Hof ihres Bruders Ferdinand Wildenstein (Shenja Lacher) verschwindet und Rike unter Verdacht gerät, scheint wirklich alles gegen die Pferdeliebhaberin zu laufen.

ARD-Serie „Reiterhof Wildenstein“ mit spannender Besetzung: Neues Ensemblemitglied in „Neuanfang“

Zum Glück bekommt Rike Wildenstein alias Klara Deutschmann („Charité“, „Tatort“, „Heiter bis tödlich“) in der neuen Episode von „Reiterhof Wildenstein“ Unterstützung: Ihre unkonventionelle Lieblingstante Michi (Michaela May) zieht überraschend auf dem Hof ein. Damit wird das Ensemble um Deutschmann um ein neues, prominentes Mitglied reicher: Schauspielerin Michaela May (68) ist bekannt aus Dutzenden TV- und ARD-Serien, war etwa schon im „Tatort“, bei „Polizeiruf 110“ oder auf dem „Traumschiff“ zu sehen. Regie geführt hat bei „Neuanfang“ Teresa Hoerl, für das Drehbuch zeichnet Andrea Stroll verantwortlich. Die Besetzung im Überblick:

Rolle Schauspieler*in
Rike WildensteinKlara Deutschmann
Dr. Georg StadelmeierHelmfried von Lüttichau
Elsa WildensteinUlli Maier
Ferdinand WildensteinShenja Lacher
MichiMichaela May
Hubert MerowGerd Anthoff
Jan MeierStefan Pohl
TabeaNele Trebs
Loretta von DonnerSusu Padotzke
Friedel IschingerFritz Egger
PhilippBenjamin Kramme
Polizist LenzFelix von Bredow
JetteAysha Joy Samuel

Die Drehorte von „Reiterhof Wildenstein“: Das echte Gestüt steht in Weilheim

Gedreht wurde die ARD-Serie „Reiterhof Wildenstein“ in Oberbayern: In München, Starnberg, Weilheim und Umgebung. Weilheim wird dabei eine besondere Rolle zuteil, denn einige Kilometer außerhalb des 20.000-Einwohner-Städtchens westlich vom Starnberger See steht das echte Gestüt Wildenstein. In Wirklichkeit heißt es „Gut Schörghof“ und liegt malerisch an einem kleinen Bachlauf. Wochenlang liefen dort für die TV-Produktion die Kameras, sogar die Schilder an den Hoftoren tauschte die Film-Crew aus.

Im Gespräch mit dem Bayerischen Rundfunk verriet Gutsherrin Annabel von Bechtolsheim lachend, dass die Profis nicht nur auf den Reit-Anlagen oder in den Ställen drehten, sondern sogar in ihrem Schlafzimmer: „Aber nur ein bisschen.“ Das Drehteam fühlte sich offenbar richtig gut aufgehoben auf „Gut Schörghof“. Ein paar Crew-Mitglieder wohnten zeitweise auf dem Gestüt, einige Pferde spielen in den Filmen mit. Alle zusammen dürfen sich schon jetzt auf die nächste Runde freuen: Die ARD hat die Folgen fünf und sechs bereits bestellt. Nachdem am heutigen Freitag ab 20.15 Uhr „Reiterhof Wildenstein – Neuanfang“ über die Bildschirme flimmert, folgt in der nächsten Woche aber erstmal Folge vier „Der Junge und das Pferd“. Beide Filme sind ab sofort in der Mediathek verfügbar. (red/ag)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare