In der ARD feiert „Der Junge und das Pferd“, die neue Folge der Primetime-Serie „Reiterhof Wildenstein“, Premiere.
+
In der ARD feiert „Der Junge und das Pferd“, die neue Folge der Primetime-Serie „Reiterhof Wildenstein“, Premiere.

Heute um 20.15 Uhr im Ersten

„Reiterhof Wildenstein“ (ARD): Drehort, Besetzung und Handlung von „Der Junge und das Pferd“

Am heutigen Freitag (23.10.2020) zeigt das Erste um 20.15 Uhr mit „Der Junge und das Pferd“ die vierte Folge der Erfolgsserie „Reiterhof Wildenstein“. Ein Überblick zu Handlung, Besetzung und Drehorten.

  • Die ARD setzt die Primetime-Erfolgsserie „Reiterhof Wildenstein“ mit Klara Deutschmann fort.
  • Heute (Freitag, 23.10.2020) zeigt das Erste ab 20.15 Uhr die vierte Folge „Der Junge und das Pferd“.
  • Wir geben einen Überblick zu Handlung, Besetzung und Drehorten des TV-Films.

Weilheim – Seit 2019 hat die ARD mit „Reiterhof Wildenstein“ eine Erfolgsserie im Portfolio. Die TV-Filme über das gleichnamige Gestüt und dessen begeisternde Chefin zogen bereits dreimal ein Millionenpublikum in ihren Bann. Nach den drei ersten Folgen erscheint jetzt der jüngste Ableger der Reihe. „Der Junge und das Pferd“ heißt der knapp 90 Minuten lange Spielfilm, den das Erste am heutigen Freitagabend (23.10.2020) ab 20.15 Uhr zeigt.

ARD zeigt „Reiterhof Wildenstein“: Schwieriger Neuanfang für Klara Deutschmann & Co.

Nachdem Protagonistin Rike Wildenstein, gespielt von Klara Deutschmann, das Familiengestüt zum therapeutischen Zentrum umbauen ließ, sieht sie sich mit einer Reihe neuer Hürden konfrontiert. Die aufkeimende Liebe zum geschiedenen Polizeimeister Jan (Stefan Pohl) wird durch ein Geheimnis stark belastet. Unterdessen taut die angespannte Beziehung zu ihrer Mutter Elsa Wildenstein (Ulli Maier) allmählich auf und auch das Verhältnis zwischen Elsa und ihrer Schwester Michi (Michaela May) – Rikes Lieblingstante – scheint sich zu entspannen. Bruder Ferdinand (Shenja Lacher) distanziert sich jedoch immer weiter von der Familie.

Er erfährt ein Familiengeheimnis, das ihm verschwiegen wurde, und muss sich nun entscheiden, ob er sich endgültig von seiner Familie abkapseln will. Darauf hat vor allem Ferdinands intriganten Partnerin Loretta von Donner (Susu Padotzke) erheblichen Einfluss. Pferdeliebhaberin Rike will ihn jedoch nicht einfach aufgeben und versucht, die Beziehung zu retten. Doch sie muss sich in der neuen Episode von „Reiterhof Wildenstein“ noch um jemand anderen kümmern.

ARD-Serie „Reiterhof Wildenstein“: Neue Rolle taucht in „Der Junge und das Pferd“ auf

Der Sohn des Polizisten Jan wohnt für ein paar Wochen bei seinem Vater, der allerdings mehr mit der Suche nach Hengst Jacomo beschäftigt ist. Daher nimmt Rike Wildenstein alias Klara Deutschmann („Charité“, „Tatort“, „Heiter bis tödlich“) den elfjährigen Joschi (Mika Ullritz) unter ihre Fittiche und entdeckt schnell, dass auch er ein erstaunliches Gespür für Pferde hat. Als eine bildschöne freilaufende Palomino-Stute in Starnberg entdeckt wird, gelingt es der Pferdeflüsterin nicht, das Vertrauen der Ausreißerin zu gewinnen – nur an Joschi zeigt die Stute Interesse.

RolleSchauspieler*in
Rike WildensteinKlara Deutschmann
Dr. Georg StadelmeierHelmfried von Lüttichau
Elsa WildensteinUlli Maier
MichiMichaela May
Hubert MerowGerd Anthoff
Ferdinand WildensteinShenja Lacher
Loretta von DonnerSusu Padotzke
Jan MeierStefan Pohl
TabeaNele Trebs
Jesper WildensteinFlorian Maria Sumerauer
Marika Müller-FeherDorka Gryllus
Lena MeierMona Pirzad
Joschua MeierMika Ullritz
Polizist LenzFelix von Bredow
Dr. Sara KlugeEva-Maria Reichert
Tierarzt Dr. FürstWinfried Frey

Die Drehorte von „Reiterhof Wildenstein“: Neben Weilheim auch Starnberg

Gedreht wurden die bisher erschienenen Folgen der ARD-Serie „Reiterhof Wildenstein“ hauptsächlich in Weilheim in Oberbayern, wo westlich des Starnberger Sees das echte Gestüt Wildenstein steht. In Wirklichkeit heißt es „Gut Schörghof“. Wochenlang liefen dort für die TV-Produktion die Kameras, sogar die Schilder an den Hoftoren tauschte die Film-Crew aus.

Für die neue Episode „Der Junge und das Pferd“ war das Filmteam zudem in Starnberg unterwegs, da hier die Szenen mit der freilaufenden Palomino-Stute gedreht wurden. Nach den ersten vier Episoden der jungen Erfolgsserie „„Reiterhof Wildenstein“ sollen diesen Herbst die Dreharbeiten für zwei weitere Episoden folgen. Hier wird jedoch nicht mehr Teresa Hoerl Regie führen, sondern Josh Broecker, der unter anderem bereits beim Tatort als Regisseur tätig war. (tt)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare