Hauptkommissar Erichsen (Armin Rohde) erhält in der neuen Folge von „Die Nachtschicht“ gleich zwei neue Kolleginnen: Tülay Yildirim (Idil Üner, l.) und Lulu Koulibaly (Sabrina Ceesay).
+
Hauptkommissar Erichsen (Armin Rohde) erhält in der neuen Folge von „Die Nachtschicht“ gleich zwei neue Kolleginnen: Tülay Yildirim (Idil Üner, l.) und Lulu Koulibaly (Sabrina Ceesay).

Um 20.15 Uhr im TV

„Nachtschicht: Blut und Eisen“ heute im ZDF: Handlung, Darsteller, Drehorte und Kritiken des Krimis

  • Lena Karber
    VonLena Karber
    schließen

Das ZDF zeigt unter dem Titel „Blut und Eisen“ heute (29.03.2021) einen neuen Film der Krimi-Reihe „Die Nachtschicht“. Alle Informationen zum 14. Fall für Hauptkommissar Erichsen und Co. im Überblick.

  • Im ZDF läuft heute (29.03.2021) um 20.15 Uhr ein neuer Film der Krimi-Reihe „Die Nachtschicht“.
  • Die Episode trägt den Titel „Blut und Eisen“ und spielt im rechten Milieu.
  • Bereits jetzt steht der neue Fall in der ZDF-Mediathek online zum Streaming zur Verfügung.

Im ZDF läuft aktuell eine neue Staffel der Krimi-Reihe „Die Nachtschicht“. Heute Abend (29.03.2021) zeigt der Sender um 20.15 Uhr unter dem Titel „Blut und Eisen“ die siebte Folge der zweiten Staffel als „Fernsehfilm der Woche“. Dieses Mal ermitteln Hauptkommissar Erich Bo Erichsen und seine neuen Kolleginnen, Hauptkommissarin Tülay Yildirim und Nachwuchspolizistin Lulu Koulibaly, in der rechten Szene.

„Nachtschicht: Blut und Eisen“: Darum geht es bei der Folge heute im ZDF

Kevin sucht seit Monaten eine neue Stelle. Sturmhaube auf, Nazi-Tattoos am Hals, Pistole in der Hand - so droht er in einem Video, den Personalchef umzulegen, wenn er heute im Bewerbungsgespräch wieder eine Absage kassiert. Wenig später sitzt der Koch Personalchef Mübariz gegenüber. Der freut sich über Kevins Qualifikation. Allerdings müssen die Nazi-Tattoos weg, sonst kann er den Job nicht kriegen. Eine Mitarbeiterin ruft derweil die Polizei. Sie hat das Drohvideo im Netz gesehen und Kevin erkannt.

Damit ist die Nachtschicht des Hamburger Kriminaldauerdienstes wieder im Einsatz: Erichsen und sein neues Team verhaften Kevin und seine hochschwangere Frau Mabel und bringen die beiden aufs Präsidium. Kevins Video geht währenddessen viral und ruft nicht nur seinen brandgefährlichen Freund Dexter Herold auf den Plan, sondern auch seine Gesinnungsgenossen sowie Parteikollegen, die um ihre Reputation fürchten. Zu allem Überfluss besorgt sich Mübariz aus Angst, dass die Polizei ihn nicht vor Kevin schützen kann, eine Waffe - und setzt diese auch ein.

„Nachtschicht: Blut und Eisen“ (ZDF): Produktion, Drehorte und Darsteller

Regie und Drehbuch von „Die Nachtschicht“ liegen nach wie vor in der Hand von Lars Becker und auch bei der Besetzung der Rolle von Kommissar Erichsen gibt es keine Veränderungen: Seit 2003 ist Armin Rohde als Hamburger Ermittler zu sehen. Allerdings bekommt Erichsen in der neuen Episode „Blut und Eisen“ gleich zwei neue Kolleginnen: Nachwuchspolizistin Lulu Koulibaly und Hauptkommissarin Tülay Yildirim. Gespielt werden die beiden von Sabrina Ceesay und Idil Üner.

Gedreht wurde im Juni und Juli 2020 in Hamburg.

RolleDarsteller und Darstellerinnen
ErichsenArmin Rohde
Tülay YildirimIdil Üner
Lulu KoulibalySabrina Ceesay
Ömer KaplanÖzgür Karadeniz
WalterAlbrecht Ganskopf
Kevin KruseAurel Manthei
Mabel KruseMarleen Lohse
Mübariz PettekayaKais Setti
Dexter HeroldTristan Seith
Park Ali SinghNavid Navid
Roland HerzogBernhard Schir
Svetlana HerzogJule Böwe
Mike SteinerFrederic Linkemann
Peggy Steiner Katharina Heyer

„Nachtschicht: Blut und Eisen“ (ZDF):

Bereits seit 2003 läuft die Krimi-Reihe „Die Nachtschicht“ im ZDF. Zuletzt wurde im Mai 2020 die Episode „Cash & Carry“ erstausgestrahlt. Nun hat das Warten für die Fans ein Ende: Mit „Blut und Eisen“ zeigt der Sender heute einen neuen Fall für Hauptkommissar Erichsen und seine Kolleginnen. Doch lohnt sich das Einschalten bei der 14. Folge der Krimi-Serie heute Abend um 20.15 Uhr im Zweiten?

Wilfried Geldner bejaht das in seiner Rezension für die TV-Zeitschrift „Prisma“. Regisseur Lars Becker habe „mit einem sich abseits des Mainstream bewegenden Schauspiel-Teams einen wunderbaren Film gemacht“, heißt es dort. Und weiter: „Armin Rohde ist wahrscheinlich sowieso der mitreißendste Kriminalkommissar, den es im deutschen Fernsehen gibt.“ Und auch bei der Zeitschrift „TV-Spielfilm“ schneidet der Krimi gut ab: „Durchgeknallte Typen, Dialoge zum Brüllen und ein bemerkenswert spielerischer Umgang mit den Miseren der Corona-Pandemie: Lars Becker ist mit seiner neuen „Nachtschicht“ ein echter Volltreffer gelungen“, heißt es dort. Zudem setze sich der Film „angenehm unverkrampft und doch kritisch“ mit dem rechten Umfeld auseinander.

„Nachtschicht: Blut und Eisen“

Bereits jetzt kann der Film „Nachtschicht: Blut und Eisen“ online gestreamt werden. In der ZDF-Mediathek steht der Krimi bis zum 21.03.2022 zum Streaming zur Verfügung.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare