+
Chefinspektorin Elfriede Jandrasits (Brigitte Kren, l.) muss den Fall eines toten Mädchens aufklären.

Fernsehen

Was Sie über den Krimi "Grenzland" im ZDF wissen sollten

  • schließen

Mit "Grenzland" zeigt das ZDF am Montagabend einen Krimi um 20.15 Uhr. Die Infos zu Drehort, Schauspielern und Handlung im Überblick. 

Es ist das Jahr 2015. Die Flüchtlingswelle erreicht Österreich. Just in dieser ohnehin hitzigen Phase wird Renate Horvath (Sophie Stockinger), eine sprachbehinderte 18-Jährige, tot in einem Waldstück im südlichen Burgenland gefunden. Schnell hat man im Dorf den Flüchtling Achmed Alma (Hassan Akkouch) als vermeintlichen Täter ausgemacht. Doch war er es wirklich? Der Junge hatte offenbar eine innige Beziehung zu dem Mädchen. Doch hat er sie getötet? Kommissarin Elfriede Jandrasits (Brigitte Kren) hat Zweifel. 

"Grenzland" im ZDF: Die Schauspieler im Überblick

Elfriede Jandrasits

Elfriede Jandrasits

Hans Boandl

Christoph Krutzler

Wolfgang

Wolfram Berger

Vukic

Martin Weinek

Achmet Alma

Hassan Akkouch

Renate Horvath

Sophie Stockinger

Karl Horvath

Andreas Kiendl

Maria Horvath

Magdalena Kronschläger

Mashid

Sami Nasser

Martina

Angelika Niedetzky

Norbert Horvath

Martin Zauner

Dr. Schneider

Markus Schleinzer

Sabine Homolka

Daniela Golpashin

Minister Homolka

David Oberkogler

Oberst Jerovic

Simon Hatzl

Wo wurde "Grenzland" gedreht?

Der ZDF-Krimi spielt in Güttendorf. Ein fiktiver Ort. Gedreht wurde "Grenzland" allerdings tatsächlich im südlichen Burgenland, an der Grenze zu Ungarn. Konkrete Drehorte waren unter anderem: Ollersdorf, Kemeten, Stegersbach, Jennersdorf und Rechnitz. Die Arbeiten liefen im Oktober 2017. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare