Grüner wird‘s nicht, sagte der Gärtner und flog davon: Der dreiste Golfplatz-Bauherr Starcke (Bernd Stegemann), versucht den Gärtner Kempter (Elmar Wepper) über den Tisch zu ziehen. Ihm ist das von Schorch angelegte Grün nicht grün genug.
+
Im Kino-Sommer zeigt das Erste heute Abend, 13. Juli 20, um 20.15 Uhr „Grüner wird‘s nicht, sagte der Gärtner und flog davon“.

Kino-Sommer im Ersten

„Grüner wird‘s nicht“: Kino-Sommer im Ersten - Drehorte zur ARD-Komödie einmal quer durch Deutschland

  • vonMarion Müller
    schließen

Es ist die Geschichte einer ungewöhnlichen Reise zu sich selbst: Elmar Wepper verkörpert „Schorch“ und besucht auf seiner Reise viele schöne Orte. Das sind die Drehorte zu „Grüner wird‘s nicht“ heute im Ersten.

Gärtner „Schorch“ (Elmar Wepper) hält sein altes Leben nicht mehr aus und tritt im Kinofilm „Grüner wird‘s nicht, sagte der Gärtner und flog davon“ des preisverwöhnten Regie/Produktions-Duos Florian Gallenberger und Benjamin Herrmann („John Rabe“, „Colonia Dignidad“) eine ungewöhnliche Reise an. Eines Tages steigt er in sein klappriges Propeller-Flugzeug und fliegt einfach davon. Auf seiner unfreiwilligen Reise durch Deutschland begegnet ihm so einiges.

Los geht es heute Abend, 13. Juli 20, um 20.15 Uhr im Ersten mit dem Kino-Sommer „Grüner wird‘s nicht, sagte der Gärtner und flog davon.

„Grüner wird‘s nicht“: „Schorch“ flieht aus seinem alten Leben

Für den bayerischen Gärtner „Schorsch“ ist das Leben alles andere als ein Rosengarten. Seine Ehe geht den Bach runter und sein Betrieb steht vor der Pleite. Schuld ist der dreiste Betreiber eines Golfplatzes, der nicht zahlen möchte, weil ihm das Grün nicht grün genug ist.

Als auch noch Schorschs geliebtes Oldtimer-Flugzeug gepfändet werden soll, fliegt er kurzerhand davon. Wenn schon alles egal ist, möchte sich der 60-jährige Aussteiger wenigstens einen Jugendtraum erfüllen und das sagenumwobene Nordkap als Pilot sehen. Auf dem Weg muss Schorsch einige Zwischenstopps einlegen, die sein Leben verändern.

„Grüner wird‘s nicht“: Hauptrolle leiht Hollywood-Star Stimme

Der deutsche Schauspieler Elmar Wepper spielt in „Grüner wird‘s nicht, sagte der Gärtner und flog davon“ die Hauptrolle Schorch. Bekannt ist er vor allem aus der Kochsendung „Schuhbecks“ im BR-Fernsehen, in der er seit 1997 an der Seite von Alfons Schuhbeck mitwirkt. Zudem dürften viele seine Stimme kennen: Er ist der Synchronsprecher von Mel Gibson, etwa in der „Mad Max“-Reihe oder in „The Expendables 3“. Wepper war aber auch schon in einem „Tatort“ zu sehen. Weitere Schauspieler sind:

SchorschElmar Wepper
PhilomenaEmma Bading
MonikaMonika Baumgartner
HannahDagmar Manzel
Richard von ZeydlitzUlrich Tukur
Evelyn von ZeydlitzSunnyi Melles
MiriamKarolina Horster
Ellen von ZeydlitzGudrun Ritter
Dr. StarckeBernd Stegemann
HansMichael Hanemann
TimoTilman Pörzgen
FimpelGilbert von Sohlern
KatjaTatja Seibt
Frau KlompkeAnna Böger
DennisNils Hohenhövel
ImmobilienkäuferMathias Herrmann
GerichtsvollzieherJockel Tschiersch

„Grüner wird‘s nicht“: Drehorte von Süd nach Nord

Auf seiner ungewöhnlichen Reise besucht „Schorch“ in „grüner wird‘s nicht, sagte der Gärtner und flog davon“ viele deutsche Gegenden. Einmal quer durch Deutschland, von Süd nach Nord, fliegt die Hauptfigur.

Die Dreharbeiten zu dem Roadmovie in der Luft fanden 2017 in Bayern (Bad Wiessee, Golfplatz Bergkramerhof, Großdingharting, Flugplatz Ohlstadt, Fischbachau), Brandenburg (Ganz (Kyritz)), Nordrhein-Westfalen (Flugplatz Meiersberg, Köln, Hürth, Meerbusch), Sachsen (Flugplatz Großenhain) sowie auf Sylt und Norderney statt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare