+
Thomas Gottschalk tötet im Game-of-Thrones-Trailer vom Neo Magazin Royale Jon Snow.

Er tötet Jon Snow

Game of Thrones: Thomas Gottschalk mit sensationellem Auftritt in Trailer

  • schließen

Thomas Gottschalk als Mörder von Jon Snow - möglich macht es Jan Böhmermann. In einem aufwendig produzierten Trailer von Neo Magazin Royale geben sich viele deutsche Stars die Ehre.

München/King‘s Landing - Jon Snow wurde von seinen Brüdern der Nachtwache verraten und ermordet - oder war der Täter etwa doch Entertainer-Legende Thomas Gottschalk?

In einem fünfminütigen Spoof-Trailer (unten im Text) der Mega-Erfolgsserie „Game of Thrones“ steckt Jan Böhmermanns ZDF-Show „Neo Magazin Royale“ Gottschalk in die Rolle des Mörders des Serienhelden Jon Snow.

Jan Böhmermann produziert Trailer für Game of Thrones - mit Thomas Gottschalk

Nicht nur Thomas Gottschalk (68), sondern eine ganze Reihe deutscher Stars sind im Trailer zu „Game of Show“, der „Schlacht um den deutschen TV-Thron“, zu sehen: So portraitiert Hella von Sinnen (60) den allseits verhassten Kindskönig Joffrey und lässt Böhmermann-Sidekick Ralf Kabelka (in Anlehnung an Ned Stark) vor versammelter Meute köpfen.

Snow wird von Böhmermann höchst selbst dargestellt. Mit dem Schlachtruf „Die ZDF-Programmdirektion ... euch f***e ich alle“ stürmt er zu Beginn des Trailers seinen Feinden entgegen, wie Jon Snow es im „Battle of the Bastards“ tat. So beginnt „die Schlacht um den deutschen TV-Thron“.

Inzwischen macht übrigens auch diese irre Theorie die Runde, wie das Finale von „Game of Thrones“ aussehen könnte. Und der „Nachtkönig“ ist im Norden unterwegs - logisch. Dass der Bösewicht aus „Game of Thrones“ von der norwegischen Polizei geschnappt wird, kommt allerdings überraschend.

Mirja Boes, Samuel Koch, Frank Thelen, Wayne Carpendale: Großes Star-Aufgebot für GoT-Trailer

Jeannine Michaelsen von ProSieben gibt Königin Cersei und sieht genüsslich zu, wie ihre Feinde in die Luft fliegen. „Tja ZDF, mit dem Zweiten stirbt man besser“, sagt sie.

Auch witzig: Mirja Boes als „alleinerziehende Drachenmutter“ Daenaerys Targaryen, Samuel Koch als „Dreiköpfiger Rabe“ Bran Stark und YouTuber LeFloid als Anführer der „Likewalker“ (ein Wortspiel mit White Walkers) - der Bedrohung für die TV-Sender aus dem Internet.

Nicht zu vergessen Oliver Welke, der auf dem Abort gepfählt wird wie Tywin Lannister, sowie „Höhle der Löwen“-Juror Frank Thelen (a.k.a. „Löwe“ Jaime Lannister), der von Boes mit dem Hinweis geröstet wird, er könne in Schmerzmittel investieren. Auch Wayne Carpendale ist als gefolterter Theon Greyjoy mit von der Partie.

Und, ganz groß: Olli Dittrich als betrunkener „Mad King“.

Auch die Stars sind also im Game-of-Thrones-Fieber - lesen Sie hier alles zu den Sendezeiten der achten und finalen „GoT“-Staffel.

cg

Die Schlacht von Game of Thrones ist geschlagen - doch nicht alle sind mit Episode 3 aus Staffel 8 zufrieden. Welche Enttäuschungen die Fans verkraften müssen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare