Hat der Chirurg Hendrik Voss die Lehrerin Laura Hoffmann wirklich vergewaltigt? Das klärt sich heute Abend in der Mini-Serie „Du sollst nicht lügen“ auf SAT.1.
+
Hat der Chirurg Hendrik Voss die Lehrerin Laura Hoffmann wirklich vergewaltigt? Das klärt sich heute Abend in der Mini-Serie „Du sollst nicht lügen“ auf SAT.1.

Um 20.15 Uhr im TV

„Du sollst nicht lügen“ (SAT.1): Handlung, Darsteller und Drehorte Mini-Serie - Fortsetzung heute

  • vonLena Karber
    schließen

Gestern liefen die ersten beiden Teile, am heutigen Mittwoch geht es weiter: SAT.1 zeigt ab 20.15 Uhr die dritte und vierte Folge der vierteiligen Mini-Serie „Du sollst nicht lügen“, in der es um einen Vergewaltigungsvorwurf geht.

  • Der Privatsender SAT.1 zeigt heute die zweite Hälfte der Mini-Serie „Du sollst nicht lügen“.
  • Das Psychoduell um einen Vergewaltigungsvorwurf entwickelt sich dabei immer mehr zu einem Kriminalfall.
  • Die Hauptrollen sind prominent besetzt, das Drehbuch war im Ausland bereits erfolgreich.

Wer sagt die Wahrheit und wer lügt? Das ist die zentrale Frage, um die sich die Mini-Serie „Du sollst nicht lügen“ dreht, die am heutigen Mittwoch (10.02.2021) auf SAT.1 fortgesetzt wird. Bereits gestern waren die beiden ersten Folgen der vierteiligen Staffel im TV zu sehen, heute folgen die Folgen drei und vier – und damit die Auflösung der Frage, ob der Vorwurf der Vergewaltigung, den Laura gegen Hendrik erhoben hat, wirklich stimmt.

„Du sollst nicht lügen“ (SAT.1): Die Handlung der Mini-Serie auf SAT.1

Der Chirurg Hendrik Voss fällt aus allen Wolken, als die Polizei vor ihm steht und ihn verhaftet. Am Abend zuvor hatte er ein echtes Traum-Date mit der sympathischen Lehrerin Laura Hoffmann.  Die beiden haben viel gelacht, sich super verstanden und auch erste Zärtlichkeiten ausgetauscht. Doch was ist dann passiert?

Laura behauptet, Hendrik habe sie betäubt und vergewaltigt. Hendrik streitet das ab und spricht von einvernehmlichem Sex. „Hätte ich auch nur für eine Sekunde das Gefühl gehabt, sie wollte das alles nicht, wäre ich sofort gegangen“, berichtet er der Polizei. Doch weil Aussage gegen Aussage steht, entwickelt sich ein Psychoduell zwischen beiden Seiten. Dabei werden immer mehr Leute in die Sache hineingezogen und gleichzeitig kommen immer mehr pikante Details aus der Vergangenheit der beiden Protagonisten ans Licht. Alles dreht sich alles um die Frage: Wer lügt? 

„Du sollst nicht lügen“ (SAT.1): Darsteller und Produktion der deutschen „Liar“-Adaption

„Du sollst nicht lügen“ ist die deutsche Adaption der Serie „Liar“, einer britisch-amerikanischen Co-Produktion, von der insgesamt zwei Staffeln erschienen sind. Das Drehbuch zu der deutschen Mini-Serie haben Astrid Ströher und Dirk Morgenstern nach den Originaldrehbüchern von Harry und Jack Williams geschrieben. Regie führte Jochen Alexander Freydank, der für seinen Film „Spielzeugland“ 2009 mit einem Oscar ausgezeichnet wurde.

Die Hauptrollen spielen Felicitas Woll und Barry Atsma. Für Atsma war die Auseinandersetzung mit der Rolle, die er in der Mini-Serie begleitet, sehr interessant: „Hendrik ist ein sehr komplexer Mann. Er hat seine Frau verloren, versucht ein guter Vater für seinen Sohn zu sein, ist ein erfolgreicher Arzt, aber auch eine einsame Seele mit Geheimnissen, die nur seine Frau kennt. Und dieser Mann kommt plötzlich in eine extreme Situation und wird einer Vergewaltigung beschuldigt. Jeder, er auch, ist total überrascht. Wie Hendrik unter diesem extremen Druck reagiert, ist für mich als Schauspieler eine sehr interessante Herausforderung“, sagt er.

RolleDarsteller und Darstellerinnen
Laura HoffmannFelicitas Woll
Hendrik VossBarry Atsma
KatrinSophie Pfennigstorf
Tim Sönke Möhring
Vanessa LewandowskiFriederike Becht
Robert SchmidtGunnar Helm
Lukas VossLuke Matt Röntgen
ChristianTino Mewes
NickAltamasch Noor

„Du sollst nicht lügen“ (SAT.1): Drehorte und Ausstrahlungstermine der Mini-Serie auf SAT.1

Die Dreharbeiten für die Mini-Serie „Du sollst nicht lügen“ fanden von Februar bis Juli 2020 in Cuxhaven und Umgebung statt. Einige Szenen wurden auch in Hamburg gedreht.  Aufmerksame Zuschauer werden den Hamburger Hauptbahnhof und den Baumwall, einen Teil der alten Hamburger Stadtbefestigung, erkennen.

Die ersten beiden Folgen der vierteiligen Mini-Serie hat SAT.1 am gestrigen Dienstagabend gezeigt, heute kommen ab 20.15 Uhr die Teile drei und vier. Wer die Ausstrahlung verpasst hat, kann die Folgen nach kostenloser Registrierung in der Mediathek des Senders nachschauen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare