1. Gießener Allgemeine
  2. Film, TV & Serien

Dschungelcamp: RTL reagiert auf neue Corona-Variante aus Südafrika

Erstellt:

Von: Florian Dörr

Kommentare

Sonja Zietlow und Daniel Hartwich moderieren das Dschungelcamp. Die RTL-Sendung droht wegen Corona 2022 auszufallen oder umstrukturiert zu werden.
Sonja Zietlow und Daniel Hartwich moderieren laut Plan 2022 das „Dschungelcamp“ aus Südafrika. © Marius Becker/dpa

Die neue Corona-Variante Omikron hat Südafrika zuletzt in die Schlagzeilen gebracht. Hier soll in wenigen Wochen auch das „Dschungelcamp“ produziert werden. Der Sender RTL reagiert. 

Die Corona-Zahlen in Deutschland steigen. Gerade erst machte die Variante Omikron, die zuerst in Südafrika nachgewiesen wurde, Schlagzeilen. Sie unterscheidet sich aufgrund zahlreicher Mutationen von anderen Varianten. Einige davon sind den Forschern so neu, dass ihre möglichen Auswirkungen noch unbekannt sind. Zahlreiche Staaten - darunter Deutschland - haben mit Reisebeschränkungen auf die neue Corona-Variante reagiert.

Auch in der Unterhaltungssparte bei RTL ist Omikron offenkundig Thema. Hintergrund: In Südafrika will der Sender im Januar die neue Staffel „Ich bin ein Star, holt mich hier raus“ produzieren. Eine Produktion in Australien wie in der Vergangenheit galt aufgrund der Corona-Lage als zu unsicher. Im vergangenen Jahr hatte das „Dschungelcamp“ sogar ganz ausfallen müssen.

Dschungelcamp im Januar 2022 trotz neuer Corona-Variante Omikron aus Südafrika?

Eine Absage der neuen Staffel im Januar ist aktuell aber offenbar noch nicht geplant, wie das Portal DWDL.de berichtet. Zitiert wird ein Sprecher von RTL: „Für das Dschungelcamp wird weiter mit Südafrika geplant.“ Dennoch habe man die Corona-Lage vor Ort auch vor dem Hintergrund der Diskussion um die neue Omikron-Variante im Blick. Nach aktuellem Stand werde das „Dschungelcamp“ stattfinden, „aber natürlich unter Beobachtung der aktuellen Entwicklungen.“

Erst vor wenigen Tagen hatte die „Bild“ eine vermeintliche Liste von Teilnehmern veröffentlicht. Demnach wird neben den bereits offiziell bestätigten Kandidaten - Harald Glööckler, Lucas Cordalis und Vorjahressieger Filip Pavlović - auch etwa Ex-“Bachelor“-Kandidatin Linda Nobat am „Dschungelcamp“ teilnehmen.

Auch interessant

Kommentare