n der Spielhalle Nevada gehen die Kommissare Ludwig Schaller (Alexander Held, M.), Angelika Flierl (Bernadette Heerwagen, l.) und Harald Neuhauser (Marcus Mittermeier, r.) der Spur nach, ob das Opfer Rudi als Doppelgänger gebucht worden ist.
+
In der Spielhalle Nevada gehen die Kommissare Ludwig Schaller (Alexander Held, M.), Angelika Flierl (Bernadette Heerwagen, l.) und Harald Neuhauser (Marcus Mittermeier, r.) der Spur nach, ob das Opfer Rudi als Doppelgänger gebucht worden ist.

TV-Vorschau

„Der Letzte seiner Art“ (ZDF): Alles zu Handlung, Drehort und Darstellern

  • vonSebastian Richter
    schließen

Im neuen Teil von „München Mord“ sind die Kommissare einem Rotlichtbaron auf der Spur, der sein altes Imperium zurückerobern will.

  • Das ZDF zeigt am Samstag (13.02.2021) den neusten Teil der „München Mord“-Reihe.
  • In „Der Letzte seiner Art“ verstricken sie sich in die tiefen der Münchner Rotlichszene.
  • Lesen Sie hier alles zu Drehorten, Besetzung und Produktion des Krimis.

Das ZDF zeigt am Samstag (13.02.2021) um 20.15 Uhr den zwölften Teil der Krimireihe „München Mord“. Im Film „Der Letzte seiner Art“ wird eine Leiche in auffälliger 70er Jahre Kleidung gefunden. Sein Kleidungsstil erinnert an eine Kiezlegende des Münchner Bahnhofsviertels. Doch bei dem Toten handelt es sich um einen Kleinkriminellen. Das Ermittlertrio Flierl, Neuhauser und Schaller ermittelt, die Spur führt sie tief in das Rotlichtmilileu – und die Geschichte der Prostitutions- und Glücksspielkoryphäe Gustav Schmidinger. Ist der „Pate“ zurück?

„München Mord“ (ZDF): Die Handlung von „Der Letzte seiner Art“

Gustav Schmidinger baute in den 70er Jahren in München ein Imperium auf. Damals hatte Kriminaloberkommissar Zangl jede Menge mit ihm und seinen Geschäften zu tun. Zangl lieferte sich erbitterte Kämpfe mit dem „Paten“, dem damals allseits respektierten Alleinherrscher.

Viele Jahre später wird eine Leiche im Bahnhofsviertel von München gefunden. Seine auffällige Kleidung erinnert eindeutig an den extravaganten Kleidungsstil des „Paten“. Die Kriminalkommissare Flierl, Neuhauser und Schaller folgen der Spur, Zangl erzählt ihnen, dass sich der Rotlichtbaron schon vor 30 Jahren nach Kalifornien abgesetzt hat. Doch durch Schmidingers Ex-Frau Katharina erfahren sie: Der „Pate“ ist zurück – und fordert sein Imperium zurück. Bei einer Party im 70er-Jahre-Stil will Schmidinger seine Rückkehr feiern.

Im Büro der Spielhalle bereiten sich Harald Neuhauser (Marcus Mittermeier, l.) Gustav Schmidinger (Martin Umbach, 2.v.l.), Angelika Flierl (Bernadette Heerwagen 2.v.r.) und Ludwig Schaller (Alexander Held, r.) auf den Ernstfall vor mit dem Codewort: Bunter Hund.

Die Zeiten haben sich geändert, die Machtverhältnisse sich verschoben. Andere zwielichtige Gestalten stellen Ansprüche an die Vorherrschaft im Viertel, darunter Dirk Ascher, Besitzer einer Wäscherei, der in Schmidingers Sinn die Geschäfte während dessen Abwesenheit führte. Auch Zoja Kodraj, Leiterin eines Pflegedienstes, spielt jetzt eine große Rolle in der Szene. Ihr Freund Sahin besitzt ein Sportwettbüro – oder besser, besaß eines. Über die Räumung ist Sahin absolut nicht glücklich. Schließlich ist da noch Felix Schmidinger, der Sohn des „Paten“. Auch er ist gar nicht gut auf seinen Vater zu sprechen.

Schmidinger weiß, dass er sich sehen lassen muss, wenn er seine alte Macht zurückerlangen will. Wie die Kommissare herausfinden, ist ein Doppelgänger recht praktisch für sein Vorhaben. Die Ermittler verstricken sich bald in das Netz aus Prostiution, Glücksspiel und Kriminalität.

„München Mord“ (ZDF): Die Besetzung von „Der Letzte seiner Art“

Die Hauptrollen werden bei „Der Letzte seiner Art“ von Bernadette Heerwagen als Angelika Flierl, Marcus Mittermeier als Harald Neuhauser und Alexander Held in der Rolle des Ludwig Schaller gespielt. Darüber hinaus ist Martin Umbach als „Pate“ Gustav Schmidinger zu sehen, seine Ex-Frau Katharina wird von Jeanette Hain verkörpert. Den wütenden Sohn Felix Schmidinger spielt Jochen Matschke. Alle Rollen im neuen Teil von „München Mord“ in der Übersicht:

RolleSchauspieler
Angelika FlierlBernadette Heerwagen
Harald NeuhauserMarcus Mittermeier
Ludwig SchallerAlexander Held
Helmut ZangeChristoph Süß
Gustav SchmidingerMartin Umbach
Zoja KodrajEdita Malovcic
Dirk AscherAlexander Beyer
Katharina SchmidingerJeanette Hain
Felix SchmidingerJochen Matschke
Emil SahinSohel Altan Gol
Sophie KirnerMaria Helgath

„München Mord“ (ZDF): Die Drehorte und der Stab von „Der Letzte seiner Art“

Der neue Film „Der Letzte seiner Art“ wurde gemeinsam mit dem elften Teil „Ausnahmezustand“ gedreht. Die Aufnahmen entstanden dabei in München und Umgebung. Der Tatort im neuesten Teil liegt in der Nähe der Münchener Hackerbrücke.

Produziert wurde „Der Letzte seiner Art“ von TV60Filmproduktion im Auftrag des ZDF. Regie führte Jan Fehse, der schon die letzten drei Filme der Reihe inszenierte. Das Buch stammt aus der Feder von Peter Kocyla. Die Kamera bediente Michael Wiesweg, später wurde der Film von Manuel Reidinger geschnitten. Die Musik steuerte Stephan Massimo bei.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare