Barbara Neder rennt durch einen Wald im ARD-Krimi-Dreiteiler „Das Geheimnis des Totenwaldes“.
+
Kann Barbara Neders Verschwinden im dritten Teil von „Das Geheimnis des Totenwaldes“ (ARD) endlich aufgeklärt werden?

Heute um 20.15 Uhr im Ersten

„Das Geheimnis des Totenwaldes“ (ARD): Handlung, Darsteller und Drehorte von Teil 3 heute

  • vonKim Luisa Engel
    schließen

Der dritte Teil von „Das Geheimnis des Totenwaldes“ läuft am heutigen Mittwoch um 20.15 Uhr im Ersten. Ein Überblick zu Handlung, Drehorten und Schauspielern des ARD-Krimis. 

  • Der dritte und letzte Teil von „Das Geheimnis des Totenwaldes“ läuft heute um 20.15 Uhr im Ersten.
  • Der Dreiteiler erzählt die Geschichte eines Familiendramas und einer mysteriösen Verbrechensserie.
  • Im Anschluss zeigt die ARD die NDR-Dokumentation „Eiskalte Spur“ über die waren Begebenheiten.

Der Krimi-Dreiteiler „Das Geheimnis des Totenwaldes“ darf sich zu Recht als Quoten-Hit bezeichnen: Über 6,55 Millionen Zuschauer verfolgten den ersten Teil in der ARD, 5,36 Millionen Fans schalteten auch zum zweiten Teil wieder ein. Am Mittwoch (9.12.2020) um 20.15 Uhr möchte das Erste mit dem dritten und letzten Teil an diese Erfolge anknüpfen. Was geschah bisher und, vor allem, wie geht es weiter? Ein Überblick zu Handlung, Drehorten und Schauspielern des ARD-Film-Events.

„Das Geheimnis des Totenwaldes“ (ARD): Das geschah in den ersten beiden Teilen

Sommer 1989: In der fiktiven Kleinstadt Weesenburg in Niedersachsen werden die Leichen zweier Liebespaare im Wald gefunden. Kurz darauf verschwindet Barbara Neder spurlos. Sie ist die Schwester von Thomas Bethge, dem neuen Chef des Hamburger Landeskriminalamts (LKA), der einen Zusammenhang zwischen ihrem Verschwinden und den Toten im Wald vermutet. Über die junge Kommissarin Anne Bach mischt Bethge sich in die Ermittlungen ein. Dann begeht der Hauptverdächtige Suizid – und Barbaras Ex-Mann Robert gerät ins Visier der Beamten.

Der Verdacht lastet schwer auf Barbara Neders Familie, der Fall bleibt aber wegen fehlender Anhaltspunkte über Monate und Jahre ungelöst. Auch ein TV-Auftritt, bei dem die depressive Mutter zur öffentlichen Suche aufruft – erfolglos. Zur gleichen Zeit gerät der vorbestrafte Friedhofsgärtner Jürgen Becker in den Fokus von Kommissarin Bach, die auf Drängen von Bethge und gegen massive Widerstände weiter ermittelt. In Beckers Haus findet die Polizei schließlich ein geheimes Zimmer mit Waffen und Handschellen, im Garten ein verbuddeltes Auto – aber keine Spur von der Vermissten, die Kontakt zum neuen Verdächtigen gehabt haben soll. Nach einem Fluchtversuch wird Becker verhaftet, doch als Bach und Kollege Jan Gerke  zum Verhör ins Gefängnis kommen, hat auch er sich umgebracht.

„Das Geheimnis des Totenwaldes“ (ARD): Die Handlung von Teil 3 der Krimi-Serie

Teil drei des ARD-Krimis spielt von 2002 bis 2018: Thomas Bethge hat seine Karriere beim LKA beendet, er ist pensioniert. Seine Mutter ist verstorben, Barbaras Tochter Theresa hat den Mordverdacht gegen ihren Vater Robert nicht überwunden und Bethge plagen Schuldgefühle. Deshalb versammelt er noch einmal seine ehemaligen Verbündeten, darunter auch Anne Bach, um sich um den Fall neu aufzurollen.

Im Weesenburger Haus Beckers stoßen sie auf übersehenes Beweismaterial. Der Friedhofsgärtner hatte offenbar gezielt zahlreiche Fahndungssendungen im Fernsehen mit einer Vielzahl ungeklärter Morde aufgezeichnet. Nun verdichten sich die Anzeichen, dass Becker nicht nur für das Verschwinden von Barbara, sondern für eine ganze Mordserie verantwortlich sein könnte. Sein mutmaßlicher Gehilfe Heiner Mertens, ein alter Freund, schweigt jedoch. Bethges Team untersucht den Abschiedsbrief erneut: Immer wieder geht es um sein das Haus. Der Ex-LKA-Chef ist sich sicher, die Wahrheit herauszufinden, wenn es ihm gelingt, noch einmal hinein zu kommen - wird er endlich seinen Frieden finden können?

ARD-Krimi-Dreiteiler: Drehorte und Produktion von „Das Geheimnis des Totenwaldes“

Gedreht wurde „Das Geheimnis des Totenwaldes“ von Juli bis November 2019 in Hamburg und Niedersachsen. Im Staatsforst Göhrde in Niedersachsen war es 1989 zu den Doppelmorden gekommen, die den ARD-Dreiteiler inspiriert haben. Der Fall, auch bekannt als die „Göhrde-Morde“, blieb nahezu 30 Jahre lang ungelöst. Ende 2017 verkündete die Polizei Niedersachsen, den Täter anhand einer DNA-Probe überführt zu haben. Im Mai 2019 wurde jedoch bekannt, dass die Polizei die Ermittlungen wieder aufgenommen hat und nach einem möglichen Mittäter sucht. Wolfgang Sielaff, das reale Vorbild des Thomas Bethge, begleitete die Dreharbeiten als Berater. Der ehemalige Hamburger LKA-Chef ermittelte auch nach seiner Pensionierung in 2002 privat zum Verschwinden seiner Schwester Birgit Meier.

Das Geheimnis des Totenwaldes“ ist eine Produktion der ConradFilm und Bavaria Fiction im Auftrag von ARD Degeto und NDR für Das Erste. Regisseur Sven Bohse hat bereits Erfahrungen mit Dreiteilern, für das ZDF drehte er 2016 „Ku‘damm 56“ und 2018 „Ku‘damm 59“. Für das Drehbuch des ARD-Krimidramas war Grimme-Preisträger Stefan Kolditz verantwortlich. Dieser schrieb ebenfalls für die, beim ZDF äußerst erfolgreichen, Mehrteiler „Dresden“ und „Unsere Mütter, unsere Väter“ das Buch, für letzteren gewann er sogar 2014 einen Emmy in der Kategorie „Best TV Movie/Mini Series“.

ARD-Krimi-Drama: Die Darsteller von „Das Geheimnis des Totenwaldes“

Hauptdarsteller Matthias Brandt, jüngster Sohn des früheren Bundeskanzlers Willy Brandt, gibt den Thomas Bethge. Neben seiner Familiengeschichte dürfte er vor allem für sein Mitwirken als Münchner Kommissar in „Polizeiruf 110“ von 2011 bis 2018 bekannt sein. Der mit mehreren Preisen ausgezeichnete Brandt arbeitet auch als Theater-Schauspieler, Autor und Sprecher von Hörspielen. Karoline Schuch, die die junge Kommissarin Anne Bach mimt, schaffte 2000 ihren Durchbruch mit der Rolle der Lara in „Verbotene Liebe“. Größere Bekanntheit erlangte sie als Tochter des Kölner „Tatort“-Kommissaren Freddy Schenk (Dietmar Bär), die sie seit 2001 immer wieder spielt. Seitdem ist sie regelmäßig in deutschen Kino- und Fernsehfilmen zu sehen. In weiteren Rollen sind, unter anderem, zu sehen:

Rolle Schauspieler
Thomas Bethge Matthias Brandt
Anne Bach Karoline Schuch
Jan Gerke August Wittgenstein
Barbara Neder Silke Bodenbender
Robert Neder Nicholas Ofczarek
Theresa Neder Janina Fautz
Marianne BethgeJenny Schily
Erika Bethge Hildegard Schmahl
Jürgen Becker Hanno Koffler
Heiner MertensMirco Kreibich
Lisa KimrichAnne Werner
Der ARD-Krimi-Dreiteiler „Das Geheimnis des Totenwaldes“ ist hochkarätig besetzt.

Wann ist der dritte Teil von „Das Geheimnis des Totenwaldes“ zu sehen?

Das Erste zeigt den dritten Teil des Krimis am Mittwoch, den 9.12.2020 um 20.15 Uhr. Im Anschluss an die letzte Folge läuft ab 21.45 Uhr die dreiteilige NDR-Dokumentation „Eiskalte Spur“ über die wahre Geschichte, die dem Film-Dreiteiler zu Grunde liegt.

Schon jetzt können die drei „Das Geheimnis des Totenwaldes“-Filme und die dreiteilige Doku vorab in der ARD-Mediathek gestreamt werden. Dort bleiben sie bis zum 2.06.2021 verfügbar.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare