Kommissarin Anne Bach und ihre Kollegen aus dem ARD-Hit „Das Geheimnis des Totenwaldes“.
+
Kommissarin Anne Bach und ihre Kollegen aus dem ARD-Hit „Das Geheimnis des Totenwaldes“.

Dreiteiler im Ersten

„Das Geheimnis des Totenwaldes“ (ARD): Drehorte, Schauspieler und Handlung von Teil 2

  • vonKim Luisa Engel
    schließen

Der zweite Teil von „Das Geheimnis des Totenwaldes“ läuft am Samstag um 20.15 Uhr im Ersten. Ein Überblick zu Handlung, Drehorten, Produktion und Schauspielern des ARD-Krimis. 

  • Die ARD zeigt den Dreiteiler „Das Geheimnis des Totenwaldes“ am 2., 5. und 9. Dezember jeweils um 20.15 Uhr.
  • Schon jetzt ist der Krimi als sechsteilige Miniserie in der ARD-Mediathek verfügbar.
  • Der Dreiteiler erzählt eine Geschichte über ein tiefgründiges Familiendrama und mysteriöse Verbrechen.

Update von Freitag, 4.12.2020, 11:55 Uhr: Dass der Krimi-Dreiteiler „Das Geheimnis des Totenwaldes“ ein voller Erfolg ist, stellte sich spätestens nach der Erstausstrahlung am vergangenen Mittwoch (2.12.2020) heraus: Über 6,55 Millionen Zuschauer verfolgten den ersten Teil des Event-Dreiteilers in der ARD. Am Samstag (5.12.2020) möchte Das Erste mit dem zweiten Teil nachlegen - ein Überblick zu Handlung, Drehorten und Schauspielern des Krimi-Dramas.

„Das Geheimnis des Totenwaldes“ (ARD): Die Handlung von Teil 2 am Samstag

Barbara Neders Familie ist verzweifelt: noch immer gibt es keine Spur von ihr. Der Verdacht, dass ihr Ex-Mann Robert sie getötet haben soll belastet die gemeinsame Tochter Theresa sehr. Thomas Bethge, Barbaras Bruder, fürchtet sie sei einem Serienmörder zum Opfer gefallen. Doch wie es sich herausstellt, handelt es sich bei der Frauenleiche die im Hamburger Keller eines Tatverdächtigen gefunden wurde nicht um seine Schwester. Bethge hat als LKA-Chef gute Kontakte zu einer Vermisstensendung im Fernsehen, er arrangiert einen Auftritt seiner depressiven Mutter. Ihr verzweifelter Aufruf um ein Lebenszeichen ihrer Tochter bleibt jedoch erfolglos, was sie zu einer Verzweiflungstat treibt.

Zur gleichen Zeit beginnt Kommissarin Anne Bach in Weesenburg auf Bethges Bitte hin, die Sachlage nochmals zu überprüfen. Dabei macht sie eine überraschende Entdeckung: Barbara Neder hatte wenige Tage vor ihrem Verschwinden den Friedhofsgärtner Jürgen Becker kennengelernt. Er ist mehrfach vorbestraft – auch wegen einer Vergewaltigung. Becker wird schnell zum neuen Hauptverdächtigen in Barbara Neders Fall. Bei der Durchsuchung seines Hauses finden die Ermittler ein geheimes Zimmer gefüllt mit Waffen, Handschellen und anderen Utensilien mit denen man einen Menschen gefangen halten kann - jedoch führt keine Spur zur vermissten Barbara. Nach einem Fluchtversuch wird Becker verhaftet, doch als Bach und Gerke zum Verhör ins Gefängnis kommen, erleben sie eine böse Überraschung...

Was hat der Friedhofsgärtner Jürgen Becker (Hanno Kofler) mit Barbaras Verschwinden zu tun?

„Das Geheimnis des Totenwaldes“ (ARD): Handlung, Darsteller, Drehorte, Fortsetzung des Krimi-Dreiteilers

Erstmeldung von Freitag, 27.11.2020, 13:17 Uhr: Die Anfangs-Szene des ARD-Dreiteilers „Das Geheimnis des Totenwaldes“ wirkt wie ein Albtraum: Eine blonde Frau rennt in einem weißen Kleid durch deinen finsteren Wald, sie wird verfolgt. Im Hintergrund hört man eine zweite, unbekannte Person schwer atmen. Plötzlich dreht sich die Frau um und schreit markerschütternd. Thomas Bethge, der Protagonist der Serie, schreckt schweißgebadet aus dem Schlaf hoch. Was anfangs wie ein böser Traum erschien, entpuppt sich als bedrückende Wahrheit: „Ich hätte sie finden müssen“, sagt Ex-Landeskriminalamt-Chef Bethge. Doch was meint der ältere Mann damit? Handlung, Drehorte und Darsteller des ersten Teils von „Das Geheimnis des Totenwaldes“ im Überblick.

„Das Geheimnis des Totenwaldes“ (ARD): Die Handlung von Teil 1 des Krimi-Dramas

Im Sommer 1989 werden in Niedersachsen nahe der fiktiven Kleinstadt Weesenburg kurz hintereinander die Leichen zweier Liebespaare im Wald gefunden. Einer der Doppelmorde ereignet sich quasi vor den Augen der Polizei und versetzt die Bewohner in Angst und Schrecken. Der Wald wird fortan „Totenwald“ genannt. Zum Ermittler-Team gehört auch die junge Kommissarin Anne Bach, ihre Vermutung, dass es einen Mittäter gegeben haben muss, wird von ihren männlichen Kollegen zuerst nicht ernst genommen.

Zeitgleich wird Thomas Bethge in Hamburg zum neuen Chef des Landeskriminalamts (LKA). Der gewissenhafte Polizist hat jedoch private Sorgen: seine Schwester Barbara verkraftet die Trennung von ihrem Unternehmer-Gatten Robert Neder nicht, tröstet sich mit Alkohol. Nachdem sie ihr Leben wieder in den Griff bekommen und gemeinsam mit ihrer Tochter Zukunftspläne geschmiedet hat, verschwindet Barbara spurlos aus ihrem Haus in Weesenburg. Bethge verspricht der Mutter seine Schwester zu finden. Er vermutet einen Zusammenhang zwischen Barbaras Verschwinden und den Doppelmorden in Weesenburg. Dann tauchen Meldungen auf, dass noch weitere Frauen verschwunden sind – hat Thomas Bethge es mit einem Serientäter zu tun?

Der ARD-Dreiteiler „Das Geheimnis des Totenwaldes“ beginnt mit einem mysteriösen Doppelmord an zwei Liebespaaren.

ARD-Krimi-Dreiteiler: Drehorte und Produktion von „Das Geheimnis des Totenwaldes“

Gedreht wurde „Das Geheimnis des Totenwaldes“ von Juli bis November 2019 in Hamburg und Niedersachsen. Im Staatsforst Göhrde in Niedersachsen war es 1989 zu den Doppelmorden gekommen, die den ARD-Dreiteiler inspiriert haben. Der Fall, auch bekannt als die „Göhrde-Morde“, blieb nahezu 30 Jahre lang ungelöst. Ende 2017 verkündete die Polizei Niedersachsen, den Täter anhand einer DNA-Probe überführt zu haben. Im Mai 2019 wurde jedoch bekannt, dass die Polizei die Ermittlungen wieder aufgenommen hat und nach einem möglichen Mittäter sucht. Wolfgang Sielaff, das reale Vorbild des Thomas Bethge, begleitete die Dreharbeiten als Berater. Der ehemalige Hamburger LKA-Chef ermittelte auch nach seiner Pensionierung in 2002 privat zum Verschwinden seiner Schwester Birgit Meier.

Das Geheimnis des Totenwaldes“ ist eine Produktion der ConradFilm und Bavaria Fiction im Auftrag von ARD Degeto und NDR für Das Erste. Regisseur Sven Bohse hat bereits Erfahrungen mit Dreiteilern, für das ZDF drehte er 2016 „Ku‘damm 56“ und 2018 „Ku‘damm 59“. Für das Drehbuch des ARD-Krimidramas war Grimme-Preisträger Stefan Kolditz verantwortlich. Dieser schrieb ebenfalls für die, beim ZDF äußerst erfolgreichen, Mehrteiler „Dresden“ und „Unsere Mütter, unsere Väter“ das Buch, für letzteren gewann er sogar 2014 einen Emmy in der Kategorie „Best TV Movie/Mini Series“.

ARD-Krimi-Drama: Die Darsteller von „Das Geheimnis des Totenwaldes“

Hauptdarsteller Matthias Brandt, jüngster Sohn des früheren Bundeskanzlers Willy Brandt, gibt den Thomas Bethge. Neben seiner Familiengeschichte dürfte er vor allem für sein Mitwirken als Münchner Kommissar in „Polizeiruf 110“ von 2011 bis 2018 bekannt sein. Der mit mehreren Preisen ausgezeichnete Brandt arbeitet auch als Theater-Schauspieler, Autor und Sprecher von Hörspielen. Karoline Schuch, die die junge Kommissarin Anne Bach mimt, schaffte 2000 ihren Durchbruch mit der Rolle der Lara in „Verbotene Liebe“. Größere Bekanntheit erlangte sie als Tochter des Kölner „Tatort“-Kommissaren Freddy Schenk (Dietmar Bär), die sie seit 2001 immer wieder spielt. Seitdem ist sie regelmäßig in deutschen Kino- und Fernsehfilmen zu sehen. In weiteren Rollen sind, unter anderem, zu sehen:

Rolle Schauspieler
Thomas BethgeMatthias Brandt
Anne BachKaroline Schuch
Jan GerkeAugust Wittgenstein
Barbara NederSilke Bodenbender
Robert Neder Nicholas Ofczarek
Marianne BethgeJenny Schily
Jürgen Becker Hanno Kofler
Lisa KimrichAnne Werner
Theresa NederJanina Fautz
Erika Bethge Hildegard Schmahl
Heiner MertensMirco Kreibich

Wann ist der ARD-Dreiteiler „Das Geheimnis des Totenwaldes“ zu sehen?

Das Erste zeigt den ersten Teil des TV-Krimis am Mittwoch, den 2. Dezember um 20.15 Uhr. Der zweite und dritte Teil wird jeweils am Samstag, den 5. und Mittwoch, den 9. Dezember zur Primetime in der ARD ausgestrahlt. Im Anschluss an die dritte Folge läuft am 9.12. ab 21.45 Uhr die dreiteilige NDR-Dokumentation „Eiskalte Spur“ über die wahre Geschichte, die dem Film-Dreiteiler zu Grunde liegt.

Schon jetzt können die drei „Das Geheimnis des Totenwaldes“-Filme und die dreiteilige Doku vorab in der ARD-Mediathek gestreamt werden. Dort bleiben sie bis zum 2.06.2021 verfügbar.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare