Für Anwalt Borchert steht mehr als die Wahrheit auf dem Spiel: Jemand will seiner Patentochter Jenny einen Mord in die Schuhe schieben.
+
Für Anwalt Borchert steht mehr als die Wahrheit auf dem Spiel: Jemand will seiner Patentochter Jenny einen Mord in die Schuhe schieben.

Um 20.15 Uhr im TV

„Borchert und der Tote im See“ heute in der ARD: Handlung, Darsteller und Drehorte

  • VonSophie Mahr
    schließen

Um 20.15 Uhr zeigt die ARD heute mit „Borchert und der Tote im See“ einen der beliebten Zürich-Krimis. Im neunten Fall vom „Anwalt ohne Lizenz“ legt Borchert sich mit der albanischen Mafia an.

Zürich – Für Anwalt Thomas Borchert (Christian Kohlund) steht heute Abend (26.08.21) um 20.15 Uhr im ARD-Krimi „Borchert und der Tote im See“ viel auf dem Spiel: Jemand versucht den Mord an einem angesehenen Unternehmer seiner Patentochter Jenny in die Schuhe zu schieben. Um den Fall aufzuklären, riskiert Borchert sogar sein Leben. Denn: Als Drahtzieher hinter allem vermutet der „Anwalt ohne Lizenz“ den „Paten von Zürich“, der eine mörderische Organisation steuert, ohne sich selbst die Hände schmutzig zu machen.

„Borchert und der Tote im See“ (ARD): Handlung des Donnerstags-Krimis im Ersten

In dem ARD-Krimi übernimmt Thomas Borcherts Chefin Dominique Kuster die Verteidigung von Borcherts Patentochter Jenny, nachdem dieser sie bei der Zollfahndung heraus geboxt hat. Das Wiedersehen hatte sich der „Anwalt ohne Lizenz“ allerdings anders vorgestellt. Seine Patentochter hat als angehende Kinderärztin ein Praxissemester bei der Hilfsorganisation des albanischen Geschäftsmannes Gentian Gjeluci absolviert. Als Jenny am Flughafen ankommt, wird bei ihr ein halbes Kilo Haschisch entdeckt. Borchert kommt der Verdacht, dass es dabei um mehr als um einen missglückten Drogenschmuggel geht.

Zudem bleibt es nicht nur bei dem Verdacht des Drogenschmuggels. Gentian Gjeluci wird ermordet und alle Spuren führen zu Jenny. Diese wurde von Gjeluci rausgeworfen, nachdem er mitbekommen hatte, dass Borcherts Patentochter heimlich mit seinem Sohn Dorian liiert ist. Daraufhin hatte er seinem Sohn jeglichen Kontakt zu ihr untersagt. Denn der Unternehmer hatte bereits eine andere Partnerin für seinen Sohn im Sinn: Die Tochter seines Geschäftsfreundes Nikolin Kola. Als Jenny festgenommen wird, fängt Borchert mit seinen eigenen Ermittlungen an. Mithilfe seines bestens vernetzten Freundes Dr. Reto Zanger kommt er der albanischen Mafia auf die Spur – und dem gefürchteten „Paten von Zürich“ in die Quere.

„Borchert und der Tote im See“ (ARD): Drehorte und Darsteller des ARD-Krimis

Gedreht wurde „Borchert und der Tote im See“ zwischen Mai und Juli 2019 in Zürich sowie in Prag. Die Hauptrolle des Thomas Borchert spielt Christian Kohlund. Der heute 71-jährige Schweizer hat eine bewegte Film- und Fernsehkarriere hinter sich. In Deutschland kennt man ihn unter anderem aus seichteren TV-Produktionen wie „Die Schwarzwaldklinik“ und „Das Traumhotel“. Die Rolle seiner Patentochter übernimmt Nachwuchsdarstellerin Lea Freund aus Hessen. 2019 erhielt die heute 25-Jährige bereits erste Auszeichnungen für ihren Part im Ost-West-Liebesdrama „Zwischen uns die Mauer“.

RolleDarsteller
Thomas BorchertChristian Kohlund
Dominique KusterIna Paule Klink
Marco FurrerPierre Kiwitt
Dorian GjeluciNicola Perot
Jenny ReindersLea Freund
Elona GjeluciUygar Tamer
Gentian GjeluciPeter Davor
Nikolin KolaÖzgür Karadeniz
AdelaEmma Drogunova
Urs AeggiYves Wüthrich
Regula Gabrielli\t\t \tSusi Banzhaf
Dr. Reto ZangerRobert Hunger-Bühler
KristiBurak Yigit
Zef LekaIlir Rexhepi
ElsaPetra Johannson
Dr. HuntemanAnja Karmanski
Marie-Louise MildenbergerKathleen Gallego Zapata
Beat BürkiAndrea Zogg

„Borchert und der Tote im See“ (ARD): Alles zur Ausstrahlung des neunten Teils des Zürich-Krimis

Mit „Borcherts Fall“ ging der Zürich-Krimi im April 2016 erstmals an den Start. Die Erstausstrahlung des neunten Teils der Reihe „Anwalt ohne Lizenz“ war am 7. Mai 2020. Wer den spannenden Fall um Borcherts Patentochter noch ein Mal schauen möchte, kann heute Abend um 20.15 Uhr in der ARD in den Genuss kommen. Wer sich bis dahin nicht mehr gedulden möchte, oder einfach keine Zeit hat, kann den Krimi bereits vorab oder auch hinterher in der ARD-Mediathek schauen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare