Die Ingenieurin Rosalie (Jutta Speidel) findet im Haus ihrer Schwester Margret (Ruth Reinecke) eine Menge Geld in der Wand.
+
In der ARD-Komödie „Karla, Rosalie und das Loch in der Wand“ findet die Ingenieurin Rosalie (Jutta Speidel) im Haus ihrer Schwester Margret (Ruth Reinecke) eine Menge Geld in der Zimmerwand.

Komödie im Ersten

„Karla, Rosalie und das Loch in der Wand“ heute: Inhalt, Schauspieler, Drehorte der ARD-Komödie

  • VonLarissa Wolf
    schließen

Mit „Karla, Rosalie und das Loch in der Wand“ zeigt die ARD heute (14.01.2022) um 20.15 Uhr eine Komödie: Abiturientin Karla igelt sich ein und lernt nur noch. Weltenbummlerin Rosalie will ihr das Leben zeigen.

Berlin - Die Ingenieurin Rosalie, genannt Rosa, führt ein aufregendes Leben ohne Stillstand. Ein Schwächeanfall nach einem Projekt in Afrika zwingt sie jedoch dazu, nach Deutschland zurückzukehren, wo sie widerwillig bei ihrer Schwester Margret einzieht.

Die spießige Schwester ist wenig begeistert davon, dass Rosa jetzt bei ihr wohnt. Das macht auch deren „Handgepäck“ nicht besser, ein riesiger Container, der jetzt in Margrets Garten steht und ihre Rosen kaputt macht. Der pensionierten Lehrerin entgeht nicht, dass Rosalie aus einem bestimmten Grund bei ihr unterkommt: Sie ist pleite.

„Karla, Rosalie und das Loch in der Wand“ am Freitag (14.01.2022) in der ARD: Die Handlung der Komödie

Das schmiert Margret ihrer Schwester auch gerne und immer wieder genüsslich aufs Brot. Als Rosalie Deko aufhängt, schlägt sie versehentlich ein Loch in die Wand - und darin liegt ein Haufen Geld, das offenbar niemand vermisst. Auf der anderen Seite wohnt die hochbegabte Karla, die mit ihrem Vater Harald in Margrets Haus zur Miete wohnt. Die Abiturientin sitzt im Rollstuhl und verbarrikadiert sich in ihrem Zimmer, um für die Prüfungen zu lernen.

Rosalie versucht, Kontakt mit Karla aufzubauen und sie näher kennenzulernen. Nach einiger Zeit freunden sich die beiden an, und Rosalie setzt sich ein Ziel: Sie will Karla aus ihrer Isolation holen.

„Karla, Rosalie und das Loch in der Wand“ in der ARD heute (14.01.2022): Diese Darsteller sind dabei

Paula Hartmann gibt in der ARD-Komödie „Karla, Rosalie und das Loch in der Wand“ die Rollstuhlfahrerin Karla. Ihre erste Rolle spielte die 20-Jährige Schauspielerin bereits 2007 in „Der Mustervater 2“. Seitdem war sie in zahlreichen Serien, dem Kinofilm „Der Nanny“ (2015) und dem „Tatort: Angriff auf Wache 08“* (2019) zu sehen. Hartmann ist außerdem Sängerin und brachte 2021 ihre erste Single „Nie verliebt“ auf den Markt.

Jutta Speidel spielt die abenteuerlustige und weitgereiste Rosalie, die sich mit der hochbegabten Karla anfreundet. Die 67-Jährige hatte mit Rainer Erlers „Die letzten Ferien“ (1974) ihren Durchbruch als Schauspielerin und erlangte internationale Bekanntheit durch den Thriller „Fleisch“ (1979). In der deutschen Fernsehserie „Um Himmels Willen“ spielte sie von 2002 bis 2006 die Hauptrolle der Charlotte „Lotte“ Albers.

Die Darsteller von „Karla, Rosalie und das Loch in der Wand“ im Überblick:

RolleSchauspieler
RosalieJutta Speidel
MargretRuth Reinecke
KarlaPaula Hartmann
HaraldAurel Manthei
RaifZoran Pingel
JonasTom Gronau
AnnamariaTina Engel
JudithPeggy Lukac
MimiIlona Schulz
VladimirEvgenij Verenin
Herr RohweinMichael Krabbe
EmmaVeronika Hertlein
ArneHelge Gutbrod
AurelieZoé Friedrich
TillMirlan Schirbel
und weitere

„Karla, Rosalie und das Loch in der Wand“ in der ARD heute (14.01.2022): Das sind die Drehorte der Komödie

Die ARD-Komödie „Karla, Rosalie und das Loch in der Wand“ wurde vom 16. September bis 15. Oktober 2020 in Berlin und Umgebung gedreht.

„Karla, Rosalie und das Loch in der Wand“ in der ARD

Die TV-Komödie läuft am Freitag, 14.01.2022, 20.15 Uhr im Ersten und in der ARD-Mediathek.

*wetterauer-zeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare