Zwei Raubüberfälle in zehn Minuten

Marburg (pm). Innerhalb von knapp zehn Minuten verübten zwei junge Männer in der Nacht zum Donnerstag zwei Raubüberfälle. Beute: 1 Euro! Die Opfer erlitten durch Tritte und Schläge leichte Verletzungen.

Marburg (pm). Innerhalb von knapp zehn Minuten verübten zwei junge Männer in der Nacht zum Donnerstag zwei Raubüberfälle. Beute: 1 Euro! Die Opfer erlitten durch Tritte und Schläge leichte Verletzungen. Die Polizei nahm die polizeibekannten Täter im Alter von 18 und 20 Jahren aus Marburg bzw. aus Weimar kurze Zeit nach dem letzten Überfall vorläufig fest. Nach dem Erlass eines Haftbefehls befindet sich der ältere Täter in Untersuchungshaft. Die Kripo sucht ein Zeugenpaar, das nach der ersten Tat mit den Tätern sprach. Die Aussagen dieser beiden Personen könnten für das kommende Verfahren von erheblicher Bedeutung sein. Sie werden daher dringend gebeten, sich unter Tel. 06421/4060 zu melden.

Der erste Überfall ereignete sich um 23.55 Uhr auf dem Holzsteg von der Straße "Auf der Weide" über die Lahn. Die Täter hielten einen 29-Jährigen fest, forderten 2 Euro. Als Zeugen die Polizei verständigten, ließen die Räuber den mittlerweile am Boden liegenden Mann los und flüchteten ohne Beute. Um 0.05 Uhr erhielt die Polizei die Mitteilung eines Überfalls in der Frankfurter Straße. Die Täter hatten sich 20 bzw. 21 Jahre alte Männer ausgesucht. Sie forderten unter Androhung von Gewalt Geld, erhielten schließlich 1 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare