Wolf bei Ulrichstein im Vogelsbergkreis gesichtet

  • schließen

Ulrichstein (eb). Im Vogelsbergkreis ist seit Sonntag mehrfach ein Wolf gesichtet worden. Zuerst hatte ihn ein Landwirt zwischen Ober- und Unter-Seibertenrod entdeckt. Wenig später fiel das Tier auch einem Jäger auf, der es von einem Hochsitz aus zwischen Bobenhausen und Ober-Seibertenrod beobachten konnte.

Auffällig ist, dass der Wolf keine Angst vor Menschen zu haben scheint, er ließ sich aus einer Distanz von 20 bis 30 Metern fotografieren. Jäger Klaus Schwab erklärt sich das damit, dass überall dort, wo der Wolf hinkommt, schon Menschen sind. Der Wolf habe schon gelernt, dass ihm keine Gefahr drohe.

Wo der Wolf herkommt, darüber kann bisher nur spekuliert werden. Schwab hält es für denkbar, dass er aus dem Raum Fulda kommt, wo vor einigen Wochen auf bayerischem Gebiet ein Rudel Wölfe entdeckt wurde. Dem Jäger zufolge handelt es sich um ein junges Tier. Diese trennen sich nach eineinhalb bis zwei Jahren von der Gruppe und wandern alleine weiter. Schwab schätzt den Ulrichsteiner Wolf auf etwa zwei Jahre. Er geht davon aus, dass der Wolf in einigen Tagen weiterziehen wird.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare