Hoffentlich im nächsten Jahr möglich: Eine Neuauflage von "Jazz meets Classic" im Wetzlarer Rosengärtchen. FOTO: CLAUS TÖLLE
+
Hoffentlich im nächsten Jahr möglich: Eine Neuauflage von "Jazz meets Classic" im Wetzlarer Rosengärtchen. FOTO: CLAUS TÖLLE

Wetzlarer Festspiele glauben an 2021

  • vonRedaktion
    schließen

Wetzlar- "Mein Sommer mit dir" sollte das Programm der Wetzlarer Festspiele in diesem Jahr lauten. Doch es wurde zumindest ein Sommer ohne Festspiele. Nun haben die Verantwortlichen angekündigt, das Motto und den Großteil der geplanten Veranstaltungen in das kommende Jahr zu übernehmen. Die Wetzlarer Festspiele 2021 sollen vom 8. Juni bis 1. August wie gewohnt im Rosengärtchen und Lottehof stattfinden, es kommt aber eine neue Spielstätte hinzu: der Leitzpark im Süden der Stadt.

Festspielleiterin Evangelia Sonntag weist daraufhin, dass die Aufführungen übernommen wurden, soweit das möglich war. "Alle Beteiligten haben ihre Kräfte gebündelt, um den Spielplan in seiner ursprünglichen Form in das Jahr 2021 zu übertragen", sagt Sonntag. "Dort, wo eine Verschiebung nicht möglich war, haben wir aus der Not eine Tugend gemacht und den Spielplan um einige Kostbarkeiten bereichert." Dazugehören etwa William Shakespeares "Ein Sommernachtstraum" und das Kultmusical "Rocky Horror Show".

Ein Überblick über die Änderungen:

Tickets:Die bereits gekauften Karten aus diesem Jahr behalten ihre Gültigkeit. Wer den Ersatztermin nicht wahrnehmen kann, oder wer Karten für eine nun ausfallende Veranstaltung hat, kann die Tickets Anfang 2021 an den Veranstalter zurückschicken. Dann kann eine andere Veranstaltung gebucht, ein Gutschein ausgestellt oder das Geld erstattet werden. Wer seine Karten über eine andere Vorverkaufsstelle erworben hat, wird gebeten, sich dorthin zu wenden.

Ausfallende Veranstaltungen:Oliver Duponts "Weg zum Glück" entfällt ersatzlos.

Änderungen:Die Tragödie "Antigone" wird durch William Shakespeares "Ein Sommernachtstraum" ersetzt, das Ensemble bleibt das gleiche; Nina Hoger tritt 2021 nicht mit dem literarischen Dialog "Unglaublich! Ich liebe wieder…" auf, sondern sie gastiert mit ihrer musikalischen Lesung "Der alte Klang und das Meer"; Emmi & Willnowsky werden nicht mit ihrer "Tour ’20" auftreten, sondern mit "Best of Tour"; Angelika Milster hätte das Musical "Doris Day - Day by Day" geboten, nun wird es der Songabend "What a lovely Day"; die Theater-AG der Schwingbachschule führt statt "Und wenn sie nicht gestor-ben sind…" das Stück "Sachliche Romanze" auf; Die Veranstaltungen "Orpheus has just left the building", "Literatur und Wein", "Wenn die Narzissten wieder blühen", "Empirisch belegte Brötchen" und "It takes two" werden in den Leitz-Park verlegt.

Neu im Programmsind das Musical "Rocky Horror Picture Show" und das Jubiläumskonzert der Freiherr-vom-Stein-Schule Wetzlar.

Der Vorverkauf läuft bereits, ebenso eine Weihnachtsak- tion: Wer bis zum 31. Dezember mindestens zwei Karten für eine Veranstaltung der Wetzlarer Festspiele ab je zwölf Euro kauft, erhält 20 Prozent Rabatt auf die Tickets. Weitere Informationen im Internet unter www.wetzlarer-festspiele.de. pm

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare