Feuerwehrleute aus der Gemeinde Bienenbüttel erhalten Aufwandsentschädigungen für den Besuch von Lehrgängen. Die Tagessätze werden nun erhöht.
+
Nach einem Brand in Schöffengrund nahe Wetzlar war die Feuerwehr im Großeinsatz. Es ermittelt nicht nur die Polizei, sondern auch der Staatsschutz. (Symbolbild)

Rassismus-Verdacht nahe Wetzlar

Bei Wetzlar: War es ein Anschlag? Rassistischer Schriftzug nach Wohnhausbrand entdeckt

  • Alexander Gottschalk
    vonAlexander Gottschalk
    schließen

Ein Feuer hat den Dachstuhl eines Hauses in Schöffengrund nahe Wetzlar vernichtet. Die Polizei geht von Brandstiftung aus. Sie hat eine rassistische Parole entdeckt.

  • In Schöffengrund (Lahn-Dill-Kreis) wütet ein Feuer in einem Wohnhaus.
  • Die Polizei geht von Brandstiftung aus, sie hat eine rassistische Parole auf dem Grundstück gefunden.
  • Nun ermittelt auch der Staatsschutz in der Nähe von Wetzlar.

Dillenburg – Hat es in der Nähe von Wetzlar (Lahn-Dill-Kreis) einen rassistischen Brandanschlag gegeben? Diese Frage steht nach einem Feuer in der Gemeinde Schöffengrund im Raum. Im Ortsteil Schwalbach hatte dort in der Nacht zum Dienstag (01.12.2020) ein Wohnhaus gebrannt. Die Kriminalpolizei geht eigenen Angaben nach aktuell von Brandstiftung aus. Am Gartentor hätten die Beamten den Schriftzug „Scheis Türke“ (sic) gefunden, den Unbekannte in weißer Farbe an dem Zaun angebracht haben sollen, hieß es in einer Mitteilung von Staatsanwaltschaft und Polizei.

Rassismus nahe Wetzlar? Staatsschutz ermittelt nach Brand in Schöffengrund

Ein rassistischer Hintergrund sei nach dem Brand in Schöffengrund „nicht ausgeschlossen“, hieß es. Der Staatsschutz hat sich deshalb des Falles angenommen. Das betroffene Gebäude sei einsturzgefährdet. Um 2.37 Uhr waren die Rettungskräfte in die Hauptstraße der 6000-Seelen-Gemeinde gerufen worden. Als sie dort ankamen, stand der Dachstuhl des Hauses bereits komplett in Flammen.

Polizei in Wetzlar bittet nach Brand bei Wetzlar um Mithilfe

Die Feuerwehr rettete die beiden Bewohner aus dem Haus. Ein 23-Jähriger erlitt leichte Verletzungen. Rettungskräfte brachten ihn in ein Krankenhaus. Einem Großaufgebot aus Schöffengrund und Braunfels gelang es, das Feuer zu löschen. Nähere Angaben zur Brandursache machte die Polizei zunächst nicht. Sie sucht nun Zeugen und fragt: Wem sind in Schöffengrund verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich der Hauptstraße aufgefallen? Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter der Telefonnummer 06441/9180. (ag/red)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion