+
Zwischen Ober-Mörlen und Friedberg wird die Strecke dichtgemacht. 

Verkehr

"Akute Gefährdung": Darum wurde die A5 bei Friedberg kurzfristig vollgesperrt

  • schließen

Die A5 wurde am Dienstag zwischen Ober-Mörlen und Friedberg vollgesperrt. Hessen Mobil verwies auf eine "akute Gefährdung". 

Update, 28. Mai 2019, 12.31 Uhr: Das ging so schnell wie erwartet: Die A5 zwischen Ober-Mörlen und Friedberg ist wieder freigegeben. Kurzfristige Baumfällarbeiten, die vor dem Hintergrund "akuter Gefährdung" nötig geworden waren, sind abgeschlossen. 

Erstmeldung: Kurzfristige Maßnahme auf der A5 in der Wetterau: Die Autobahn muss am Dienstag zwischen Ober-Mörlen und Friedberg in Fahrtrichtung Süden vollgesperrt werden. Grund sind anstehende Baumfällarbeiten. Hessen Mobil spricht von einer "akuten Gefährdung". Konkret besteht die Gefahr von auf die Fahrbahn fallenden Bäumen. 

Bundesforst hatte das Problem gemeldet, woraufhin kurzfristig die Entscheidung gefällt wurde, die A5 in der Wetterau für die Dauer der Arbeiten zu sperren. Nach ersten Angaben der Polizei soll die Vollsperrung rund 30 Minuten andauern. 

Dieser Artikel könnte Sie auch interessieren

Unfall mit Lkw auf A5 - Stau im Feierabendverkehr - Vollsperrung steht wohl an

Bittere Nachricht für Pendler am Dienstagnachmittag: Auf der A5 bei Friedberg kommt es nach einem Unfall zu deutlichen Behinderungen.

Drei Motorradunfälle mit schwer verletzten Fahrern

Am Wochenende ereigneten sich drei schwere Unfälle mit Motorradfahrern im Kreis Gießen. Ein Beteiligter musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik transportiert werden.

Autobahnrastplätze an A45 und A480 gesperrt - Fachfirma muss anrücken

An zwei Autobahnrastplätzen an der A45 und der A480 kommt es aktuell zu Einschränkungen. Hessen Mobil bittet, die Absperrungen unbedingt zu beachten.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare