Voller Erfolg für Vincent & Co.

Butzbach (pm). Nach den regnerischen Tagen zuvor hatte der "Wettergott" am Dienstagabend ein Einsehen und bescherte den rund 1400 Besuchern und den Open Air-Kino-Machern im Landgrafenschloss einen milden und angenehmen Sommerabend. Gezeigt wurde das deutsche Roadmovie "Vincent will Meer".

Butzbach (pm). Nach den regnerischen Tagen zuvor hatte der "Wettergott" am Dienstagabend ein Einsehen und bescherte den rund 1400 Besuchern und den Open Air-Kino-Machern im Landgrafenschloss einen milden und angenehmen Sommerabend. Gezeigt wurde das deutsche Roadmovie "Vincent will Meer". Nach dem Besuch von Matthias Schweighöfer und Markus Goller eine Woche zuvor zu "Friendship!" konnte sich das Publikum abermals über "hohen Besuch" freuen: Eigens aus München hatten sich die beiden Hauptdarsteller Florian David Fitz und Johannes Allmayer auf den Weg nach Mittelhessen gemacht, um den Streifen persönlich vorzustellen.

Dem Publikum gefiel die Geschichte über den am Tourette-Syndrom leidenden jungen Vincent (Florian David Fitz), der seiner Mutter den letzten Wunsch erfüllen und ihre Asche nach Italien ans Meer bringen will. Dabei wird er von der magersüchtigen Marie und dem Zwangsneurotiker Alexander (Johannes Allmayer) begleitet, die für die Reise kurzerhand das Auto einer Psychologin klaut. Apropos Auto: Der Originalwagen aus dem Film - ein Saab 900i - war ebenfalls in Butzbach am Dienstagabend zu Gast.

Der 22-jährige Alexander Maaß aus Lage in Nordrhein-Westfalen hatte ihn im Internet ersteigert. Er war mit dem Fahrzeug nach Butzbach gekommen, um es sich von den beiden Schauspielern signieren zu lassen.

Nach dem Film plauderten Florian David Fitz und Johannes Allmayer über die Entstehungsgeschichte des Films, erzählten von den Dreharbeiten und zukünftigen Projekten - am Mittwochmorgen musste Fitz nach Berlin fliegen, um dort die nächste Staffel der Fernsehserie "Doctor’s Diary" zu drehen. Der Besuch der beiden Schauspieler begeisterte insbesondere das weibliche Publikum, das zahlreich Autogramme einforderte und sich mit den beiden Protagonisten des Films fotografieren ließ.

An diesem Donnerstag steht mit dem Film "Die Päpstin" die von Sönke Wortmann beeindruckend inszenierte Literaturverfilmung mit Johanna Wokalek in der Hauptrolle auf dem Spielplan (Einlass 19 Uhr, Filmbeginn 21.30 Uhr).

Insgesamt kamen in der ersten Hälfte der diesjährigen Open Air-Kino-Saison rund 6800 Besucher. Stärkste Vorstellung war bislang "Friendship!" mit 1550 Besuchern.

Infos & Bilder:

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare