Vier Verletzte bei Messerangriffen

  • vonDPA
    schließen

Hanau- Nach Messerangriffen in Hanau hat die Staatsanwaltschaft keine Hinweise auf politische Motive. An mehreren Tatorten waren am Dienstagabend vier Männer verschiedener Nationalitäten verletzt worden. Zwei Tatverdächtige wurden am Mittwoch nach einem Zeugenhinweis vorläufig festgenommen. Es handelt sich um zwei 23 und 29 Jahre alte Männer aus Syrien, wie die Staatsanwaltschaft Hanau mitteilte.

Hinweise auf politische Motive sehen die Ermittler nicht. "Wir haben derzeit keine Anhaltspunkte auf eine fremdenfeindliche, politisch motivierte oder terroristische Tat", sagte Oberstaatsanwalt Dominik Mies am Mittwochmorgen. Es gebe derzeit auch keine bekannten Verbindungen zu den Gewalttaten im Februar in Hanau. Die beiden nach den Messerangriffen festgenommenen Männer seien nun in Gewahrsam und würden vernommen, berichtete die Polizei. Zum Tatgeschehen hätten sie sich aber noch nicht eingelassen, sagte Oberstaatsanwalt Mies. Die Hintergründe und das Motiv der Tat seien unklar. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare