Vier Männer nach Schlägerei vor Gericht

  • vonDPA
    schließen

Frankfurt- Nach einer Schlägerei am Rande eines Abiturballs haben sich seit gestern vier Männer vor dem Landgericht Frankfurt zu verantworten. Die Anklage lautet auf gefährliche Körperverletzung.

Ein 24 sowie ein 40 Jahre alter Mann sollen sich an einer Stadthalle in Hofheim (Main-Taunus-Kreis) mit vulgären Sprüchen festlich gekleideten Abiturientinnen genähert haben. Ein Sicherheitsmann sowie der Wirt eines benachbarten Restaurants sollen die Männer überwältigt und der Polizei übergeben haben.

Nachdem die beiden Männer wieder auf freien Fuß gesetzt worden waren, sollen sie laut Anklage beschlossen haben, Rache an dem Gastwirt und dem Sicherheitsmann zu nehmen. Gemeinsam mit den 20 und 21 Jahre alten Mitangeklagten sollen sie sich mit einem Messer sowie zwei hölzernen Tischbeinen bewaffnet haben. Während die beiden Kontrahenten zunächst mit den Holzbeinen und Fäusten geschlagen worden sein sollen, habe der Wirt dem 40-Jährigen das Messer abgenommen. Um weitere Schläge abzuwehren, soll er seinerseits auf zwei der Angeklagten eingestochen haben, die daraufhin im Krankenhaus notoperiert werden mussten. Die Staatsanwaltschaft bewertet dies als Notwehr und hat deshalb auf eine Anklage gegen den Wirt verzichtet. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare