+

Verdacht auf "Ehrenmord": 19-Jährige in Darmstadt getötet

In Darmstadt wurde eine junge Frau umgebracht - unter Verdacht stehen unter anderem ihre Eltern. Hintergrund soll der Heiratswunsch der jungen Frau und abweichende Vorstellung ihrer aus Pakistan stammenden Familie gewesen sein.

Darmstadt (dpa/lhe) - Weil sie offenbar den falschen Mann heiraten wollte, musste eine 19 Jahre alte Frau in Darmstadt sterben. Vater, Mutter, Onkel und Tante des Opfers wurden festgenommen, wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Donnerstag mitteilten. Der 51 Jahre alte Vater und die 41 Jahre alte Mutter stehen demnach unter dringendem Tatverdacht. Dem 39-jährigen Onkel und der 36-jährigen Tante wird die Beteiligung an der Tat vorgeworfen.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand sehen die Ermittler das Motiv im Heiratswunsch der Tochter und den hiervon abweichenden Vorstellungen der Familie. Bei dem Opfer handelt es sich um eine deutsche Staatsbürgerin pakistanischer Herkunft, wie Staatsanwältin Nina Reininger erklärte. Die Eltern der jungen Frau seien ebenfalls in Pakistan geboren.

Über den designierten Bräutigam sagte Reininger dem Hessischen Rundfunk: "Wir können bislang nur sagen, dass sie einen Freund hatte, den sie heiraten wollte und der ebenfalls Deutscher mit pakistanischem Hintergrund war." Zur Herkunft von Onkel und Tante lagen der Staatsanwaltschaft zunächst keine Informationen vor.

Der Leichnam der jungen Frau war am Mittwochmorgen an einem Parkplatz in einem Wald entdeckt worden. Nach Erkenntnissen der Ermittler wurde sie in der Nacht zum Mittwoch in der elterlichen Wohnung im Stadtteil Kranichstein erwürgt. Anschließend habe man sie mit einem Rollstuhl der Großmutter zu einem Fahrzeug transportiert und an einer Böschung am späteren Fundort abgelegt.

Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft trugen bei ihren Ermittlungen im Umfeld des Opfers noch in der Nacht zum Donnerstag genügend Material gegen die Beschuldigten zusammen, wie es weiter hieß. Die Staatsanwaltschaft hat für alle vier Beschuldigten Anträge auf den Erlass von Haftbefehlen beim Amtsgericht gestellt. Sie sollten im Laufe des Tages dem Ermittlungsrichter vorgeführt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare