Urteil 16 Jahre nach Ecstasy-Schmuggel

  • schließen

Wegen seiner Verwicklung in zwei Schmuggelfahrten mit insgesamt 54 Kilogramm Ecstasy-Tabletten von Amsterdam nach Frankfurt beziehungsweise München ist der Auftraggeber am Montag in Frankfurt zu einem Jahr und neun Monaten Bewährungsstrafe verurteilt worden. Das Landgericht bewertete den 16 Jahre zurückliegenden Tatzeitraum sowie das umfassende Geständnis des 42-Jährigen strafmildernd und setzte keine weiteren Bewährungsauflagen fest. Die jeweiligen Kuriere waren bereits kurz nach ihrer Ankunft in Süddeutschland festgenommen und später auch verurteilt worden.

Wegen seiner Verwicklung in zwei Schmuggelfahrten mit insgesamt 54 Kilogramm Ecstasy-Tabletten von Amsterdam nach Frankfurt beziehungsweise München ist der Auftraggeber am Montag in Frankfurt zu einem Jahr und neun Monaten Bewährungsstrafe verurteilt worden. Das Landgericht bewertete den 16 Jahre zurückliegenden Tatzeitraum sowie das umfassende Geständnis des 42-Jährigen strafmildernd und setzte keine weiteren Bewährungsauflagen fest. Die jeweiligen Kuriere waren bereits kurz nach ihrer Ankunft in Süddeutschland festgenommen und später auch verurteilt worden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare