A 45: Unfall forderte Schwerverletzten

Ehringshausen (pm). Nach einem Verkehrsunfall auf der Autobahn 45 am Freitagmittag war die A 45 ("Sauerlandlinie") in Richtung Dortmund vorübergehend voll gesperrt.

Ein polnischer Sattelzug stand gegen 11.30 Uhr aufgrund eines Reifenschadens auf dem Standstreifen zwischen den Anschlussstellen Wetzlar und Ehringshausen. Das Warnblinklicht des Fahrzeuges war eingeschaltet. Ein 32-jähriger Lkw-Fahrer aus Wesel befuhr mit seinem "DAF" den rechten Fahrstreifen und kam dabei mit dem Kofferaufbau gegen den Auflieger des polnischen Sattelzuges. Der "DAF" kam anschließend quer über beide Fahrspuren zum Stehen. Ein 26-jähriger BMW-Fahrer fuhr über auf der Fahrbahn liegende Teile. Sein Pkw wurde dabei ebenfalls beschädigt. An beiden Lkw entstand Sachschaden in Höhe von etwa 65 000 Euro. Der Mitfahrer auf dem "DAF" - ein 30-Jähriger aus Wesel - wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Durch die Vollsperrung kam es zeitweise zur Staubildung von bis zu etwa acht Kilometern. Etwa um 13 Uhr war eine Fahrspur wieder befahrbar. Nach der Bergung der beiden Lkw wurde auch die zweite Fahrspur kurz nach 14 Uhr wieder freigegeben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare