Bei dem Unfall auf der B62 bei Marburg sind vier Personen verletzt worden.
+
Bei dem Unfall auf der B62 bei Marburg sind vier Personen verletzt worden.

Verkehrsbehinderungen

Unfall B62: 4 Schwerverletzte nach schwerem Unfall bei Marburg

Auf der B62 bei Marburg ist es zu einem schweren Unfall gekommen. Vier Personen wurden dabei schwer verletzt. Die Polizei steht vor einem Rätsel.

  • Schwerer Unfall auf der B62 bei Marburg
  • 4 Schwerverletzte
  • Unfallhergang unklar
  • Polizei sucht nach Zeugen

Am Mittwoch ist es um 20.15 Uhr auf der Bundesstraße 62 zu einem schweren Verkehrsunfall in Höhe der Anschlussstelle Kirchhain Mitte gekommen. Ein BMW ist offenbar mit einem Kleinlastwagen zusammengeprallt. Wie genau, kann die Polizei derzeit nicht sagen.

Laut Polizei stand beim Eintreffen der Beamten der weiße Kleinlastwagen mit der Front an der linken Leitplanke in Richtung Marburg. Die schwarze BMW-Limousine stand auf der gegenüberliegenden Seite an der Leitplanke, ebenfalls in Richtung Marburg. 

Unfall B62: 19-jähriger Beifahrer eingeklemmt

Der 30 Jahre alte Fahrer aus Linden und der 52 Jahre alte Beifahrer aus Gießen wurden beim Eintreffen der Polizei bereits ärztlich versorgt. Der 20-jährige BMW-Fahrer aus Stadtallendorf saß neben der Fahrertür. Sein 19-jährige Beifahrer, ebenfalls aus Stadtallendorf, wurde bei dem Unfall eingeklemmt.

Alle vier Männer waren ansprechbar, wurden bei dem Unfall aber schwer verletzt. Laut Polizei bestünde keine Lebensgefahr. Die Feuerwehr musste den 19-jährigen Beifahrer aus dem BMW befreien. Die Männer kamen nach der medizinischen Erstversorgung ins Krankenhaus. An beiden Fahrzeugen entstanden Totalschäden. 

Unfall B62: Polizei sucht nach Zeugen

Wie die Polizei mitteilte, hat sich die Ladung von der Pritsche gelöst und über die Straße verteilt. Zudem liefen Betriebsstoffe aus. Wegen der Unfallaufnahme und Reinigungsarbeiten kam es auf der B62 zwischen Kirchhain West und Mitte bis etwa 0.45 Uhr zu Verkehrsbehinderungen. 

Bisher läge nach Polizeiangaben nur eine Aussage zum Unfallhergang vor. Spuren, die Rückschlüsse den Unfallverlauf geben könnten, ließen sich wegen der verlorenen Ladung und den ausgelaufenen Betriebsstoffen nicht unmittelbar erkennen. 

Die Polizei sucht daher nach Unfallzeugen. Zeugen, die Angaben zu Fahrweise, Fahrtrichtung oder dem Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei Stadtallendorf unter Tel.: 0 64 28/9 30 50 zu melden.

Bei einem schweren Unfall auf der B3 bei Marburg ist ein 57-Jähriger tödlich verletzt worden. Auch in der nähe von Lohra hat es ein Mann nicht mehr geschafft und stirbt nach einem Unfall. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare