Umsätze im Gastgewerbe brechen ein

  • vonDPA
    schließen

Wiesbaden - Die Umsätze von Hotels, Restaurants und anderen Betrieben des Gastgewerbes in Hessen sind wegen der Corona-Krise im Jahr 2020 drastisch eingebrochen. Im Vergleich zum Jahr 2019 sanken die Erlöse um knapp die Hälfte, wie das Statistische Landesamt am Freitag in Wiesbaden auf Grundlage vorläufiger Zahlen mitteilte.

Die Gastronomiebetriebe meldeten ein preisbereinigtes Umsatzminus von 41,6 Prozent. Beherbergungsbetriebe wie Hotels, Gasthöfe und Pensionen berichteten von Umsatzeinbußen von 54,7 Prozent (ebenfalls preisbereinigt). dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare