Jan Ullrich

Jan Ullrich in Frankfurt festgenommen - Mordkommission soll ermitteln

Der frühere Radprofi Jan Ullrich ist in Frankfurt festgenommen worden. Er soll eine Escortdame in einem Frankfurter Hotel misshandelt haben.

Die Polizei Frankfurt meldet: "Heute in den frühen Morgenstunden ist ein 44-jähriger Hotelgast nach einer handgreiflichen Auseinandersetzung vorläufig festgenommen worden." Die Staatsanwaltschaft Frankfurt bestätigte gegenüber Nachrichtenagenturen: Es handelt es sich bei dem Festgenommenen um den früheren Radprofi Jan Ullrich.

"Zuvor war der Gast mit einer bei ihm weilenden Escortdame in Streit geraten. Im weiteren Verlauf soll er diese körperlich attackiert und verletzt haben", heißt es bei der Polizei weiter. Sogar die Mordkommission wurde eingeschaltet, bestätigt die Frankfurter Polizei. Wie die Staatsanwaltschaft mitteilt, soll der Ex-Radprofi die 31-Jährige so lange gewürgt haben, bis ihr schwarz vor Augen wurde. Nach Informationen der Bild soll er sie misshandelt haben, weil er mit seiner „sexuellen Leistung“ nicht zufrieden war. Das Personal habe auf Bitten der Geschädigten die Polizei alarmiert. Als die Beamten eintrafen und Ullrich vorläufig festnehmen wollten, leistete er Widerstand.

Ullrich verweigert Aussage

Jan Ullrich habe so unter Alkohol und Drogen gestanden, dass er zunächst nicht vernommen werden konnte, wie die Staatsanwaltschaft Frankfurt dem Hessischen Rundfunk erklärte. Derzeit macht Ullrich von seinem Aussageverweigerungsrecht Gebrauch. Auch sein Anwalt Wolfgang Hoppe wollte sich zu dem Vorfall zunächst nicht äußern. Das verletzte Opfer musste medizinisch versorgt werden.

Mit der Vernehmung des Opfers wollen die Ermittler den Tatvorwurf des versuchten Totschlags und gefährlicher Körperverletzung entkräftigen oder konkretisieren, teilt die Polizei mit. Für versuchten Totschlag gebe es allerdings keinen dringenden Tatverdacht, so die Frankfurter Staatsanwaltschaft. Nach Abstimmung von Polizei und Staatsanwaltschaft wird Ullrich im Laufe des Freitagnachmittags wieder entlassen, da keine Voraussetzungen für eine Inhaftierung vorliegen.

In den vergangenen Tagen war der Tour-de-France-Sieger von 1997 in die Schlagzeilen geraten, nachdem es zu einem Streit mit seinem Nachbar Til Schweiger auf Mallorca genommen. Im Nachgang erklärte Jan Ullrich der Bild: "Die Trennung von Sara und die Ferne zu meinen Kindern, die ich seit Ostern nicht gesehen und kaum gesprochen habe, haben mich sehr mitgenommen. Dadurch habe ich Sachen gemacht und genommen, die ich sehr bereue."

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare