Überflutungen im Vogelsbergkreis

  • schließen

Erneut hat Starkregen im Vogelsbergkreis Überschwemmungen mit sich gebracht. Bis zu einen Meter hoch unter Wasser standen gestern am frühen Abend die Dörfer Mücke-Ober-Ohmen und Feldatal-Ermenrod. Mehr als 150 Feuerwehrleute rückten zur Hilfe aus. In Ober-Ohmen rettete die Feuerwehr eine Seniorin aus ihrer Wohnung. "Das Wasser stand ihr sprichwörtlich bis zum Hals", so Mückes Gemeindebrandinspektor Martin Schlosser. In Ermenrod musste die Bundesstraße 49 wegen einer Schlammüberflutung gesperrt werden. "Wir wurden erst wegen eines vollgelaufenen Kellers gerufen, bei unserem Eintreffen stand dann Ermenrod unter Wasser", so Feldatals Gemeindebrandinspektor Rüdiger Klaus. Auch betroffen war Mücke-Ruppertenrod, hier musste die Feuerwehr einige Keller leer pumpen.

Erneut hat Starkregen im Vogelsbergkreis Überschwemmungen mit sich gebracht. Bis zu einen Meter hoch unter Wasser standen gestern am frühen Abend die Dörfer Mücke-Ober-Ohmen und Feldatal-Ermenrod. Mehr als 150 Feuerwehrleute rückten zur Hilfe aus. In Ober-Ohmen rettete die Feuerwehr eine Seniorin aus ihrer Wohnung. "Das Wasser stand ihr sprichwörtlich bis zum Hals", so Mückes Gemeindebrandinspektor Martin Schlosser. In Ermenrod musste die Bundesstraße 49 wegen einer Schlammüberflutung gesperrt werden. "Wir wurden erst wegen eines vollgelaufenen Kellers gerufen, bei unserem Eintreffen stand dann Ermenrod unter Wasser", so Feldatals Gemeindebrandinspektor Rüdiger Klaus. Auch betroffen war Mücke-Ruppertenrod, hier musste die Feuerwehr einige Keller leer pumpen.

Am Frankfurter Flughafen wurden unterdessen rund 120 Starts und Landungen gestrichen – wegen Gewittern in Europa und des Fluglotsenstreiks in Frankreich.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare