U-Bahn fährt über Prellbock

  • vonDPA
    schließen

Frankfurt- Eine U-Bahn ist in der Nacht zum Mittwoch an einer Haltestelle in Frankfurt über einen Prellbock gefahren und hat eine Oberleitung abgerissen. Zwei Menschen wurden leicht verletzt, die Aufräum- arbeiten gestalteten sich schwierig, wie die Polizei mitteilte. Es kam zu Behinderungen im Bahnverkehr, zudem sorgte ein weiterer Oberleitungsschaden in der Innenstadt für Probleme.

Die Ursache für den nächtlichen Unfall war laut Polizei noch unklar. Die Bahn, die an der Stelle im Frankfurter Stadtteil Ginnheim oberirdisch fährt, kam erst einige Meter nach dem Prellbock zum Stehen und wurde zum Teil hochgebockt, dabei wurden ein Mast und die Oberleitung beschädigt. In dem Zug befanden sich drei Menschen; der 27-jährige Fahrer und ein 16 Jahre alter Fahrgast erlitten leichte Verletzungen. Zunächst war die Polizei von drei Leichtverletzten ausgegangen.

Davon unabhängig kam es laut VGF aus bislang unbekannten Gründen zu einem weiteren Oberleitungsschaden, der von einem Zug in einem U-Bahn-Tunnel in der Innenstadt verursacht worden war. Der Betrieb zwischen Willy-Brandt-Platz und Südbahnhof wurde unterbrochen, betroffen waren die U-Bahn-Linien 1, 2, 3 und 8. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare