Trauriger Rekord

  • vonDPA
    schließen

Berlin/Wiesbaden- Die Zahl der Infektionen mit dem Coronavirus hat sich in Hessen am Sonntag im Vergleich zum Vortag um 1074 erhöht. Damit stieg die Zahl der seit Beginn der Pandemie registrierten Fälle auf 42072, wie aus Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) hervorgeht. Von Kommunen gemeldete Zahlen können von den RKI-Zahlen abweichen, da sie die Daten mit Zeitverzögerung weitergeben und sind in der Regel aktueller.

Nach dem Intensivregister der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI) lagen in Hessen 194 Covid-19-Patienten auf Intensivstationen, das entspricht einer Belegung von elf Prozent aller Intensivbetten. 102 Patienten wurden demnach beatmet (Stand: Sonntag, 12.15 Uhr).

Bei der Zahl der Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner in sieben Tagen lag am Sonntag nur der nordhessische Werra-Meißner-Kreis (45,8) unter der als kritisch geltenden Schwelle von 50. Die höchsten Werte hatte der Landkreis Marburg-Biedenkopf mit 250,7 und die Stadt Offenbach mit 232. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare