TVH trägt mögliche Mehrkosten und höhere Gebühren

Hüttenberg (pm). Nach der mehrheitlichen Entscheidung der Hüttenberger Gemeindevertreter für eine finanzielle Beteiligung der Gemeinde in Höhe von 105 000 Euro am erstligagerechten Umbau der Hüttenberger Sporthalle zeigt sich die Marketing Gesellschaft Hüttenberg mbH erleichtert.

Die GmbH übernehme die zweite Hälfte der Gesamtkosten "und gegebenenfalls anfallende Mehrkosten", heißt es in einer Pressemitteilung. Im Gegenzug erhalte die Gemeinde zukünftig höhere Beiträge für die Hallennutzung durch den TV Hüttenberg. "Ich bin froh, dass die Sitzung in einer sehr sachlichen Atmosphäre stattfand und wir die aktuelle Situation offen diskutieren konnten", so Martin Volk, Mitglied der Marketing Gesellschaft. "Es ist gut zu wissen, dass die Gemeinde Hüttenberg hinter dem Vorhaben "Bundesliga-Handball in Hüttenberg" steht."

Nach der Finanzierungsentscheidung werde die Gemeinde Anträge kurzfristig auf den Weg bringen, damit die Maßnahmen bis zum Rundenbeginn umgesetzt werden können. Wie wichtig das Thema Bundesligahandball den Bürgern der Gemeinde insgesamt sei, sei daran zu erkennen, dass zu der außerordentlichen, Sitzung des Gemeindeparlaments viele Zuschauer gekommen waren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare