1. Gießener Allgemeine
  2. Hessen

Tödlicher Unfall auf B 457 nahe Rivers Automeile

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Gießen (sha). Eine Tote und zwei Verletzte – das ist die Bilanz eines schweren Verkehrsunfalls am Donnerstagnachmittag auf der B 457 zwischen Rivers Automeile und dem Europaviertel.

Drei Pkw waren in den Unfall verwickelt. Laut Polizei war eine 68-Jährige aus Fernwald gegen kurz vor 15 Uhr mit ihrem schwarzen BMW auf der B 457 in Richtung Gießen unterwegs. Zeugen und einer der anderen unfallbeteiligten Autofahrer hatten berichtet, dass die Frau – aus bislang ungeklärter Ursache – mit ihrem Auto auf die Gegenfahrbahn geriet. Dort kollidierte sie zunächst mit einem Mercedes Kastenwagen und einem dahinterfahrenden hellen BMW. Der 57-jährige Fahrer des Kastenwagens aus Erfurtshausen sowie der 48-jährige BMW-Fahrer aus dem Lahn-Dill-Kreis wurden verletzt und in Krankenhäuser gebracht.

Elf Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr Gießen mussten die schwerstverletzte Frau aus Fernwald mit hydraulischem Rettungsgerät aus ihrem Fahrzeug befreien. Allerdings starb die 68-Jährige noch an der Unfallstelle. Da zu Klärung der Unfallursache noch ein Sachverständiger eingeschaltet wurde, konnten die Fahrzeuge erst später geborgen werden. Die B 457 blieb für mehrere Stunden in beiden Fahrtrichtungen gesperrt.

Die Höhe des insgesamt entstandenen Sachschadens schätzte die Polizei auf rund 60 000 Euro.

In direkter Nähe dieses Unfalls kam es gegen 16.20 Uhr im Europaviertel auf der Europastraße zu einem weiteren Verkehrsunfall. Dabei wurde ein 78-jähriger Radfahrer aus Fernwald schwer verletzt. Er war laut Polizei aus einem Waldweg nach links in Richtung Licher Straße eingebogen. Dabei stieß er mit dem Pkw einer 69-jährigen Frau zusammen, die in Richtung Licher Straße fuhr. Der Fahrradfahrer wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Auch interessant

Kommentare