"Tatverdächtiger schuldunfähig"

  • vonDPA
    schließen

Frankfurt- Im Prozess um die tödliche Gleisattacke am Frankfurter Hauptbahnhof haben sich Staatsanwaltschaft, Nebenklage und Verteidigung vor dem Frankfurter Landgericht für eine dauerhafte Unterbringung des Beschuldigten in einer Psychiatrie ausgesprochen. Laut psychiatrischem Gutachten sei der heute 41-Jährige schuldunfähig. Der Mann soll 2019 einen Jungen und seine Mutter vor einen einfahrenden ICE gestoßen haben. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare