Folterverdacht

Syrischer Arzt verhaftet

  • vonDPA
    schließen

Frankfurt- Die Bundesanwaltschaft hat einen syrischen Arzt wegen des Verdachts von Folterungen festnehmen lassen. Er soll 2011 im Gefängnis des syrischen Militärgeheimdienstes in der Stadt Homs einen Gefangenen mit einem Plastikrohr geschlagen und den am Boden Liegenden getreten haben. Das Opfer sei später gestorben, die Todesursache sei aber unklar.

Die Festnahme des Beschuldigten erfolgte demnach durch BKA-Beamte am Freitag in Hessen. Der Vorwurf gegen den Arzt, der seit 2015 in Deutschland lebt, lautet Verbrechen gegen die Menschlichkeit und gefährliche Körperverletzung. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare