1. Gießener Allgemeine
  2. Hessen

Studenten halten Uni-Institut weiter besetzt - Ende offen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Marburg (dpa). Aus Protest gegen schlechte Studienbedingungen haben Studenten auch am Wochenende ein Uni-Gebäude besetzt gehalten. Ein Ende der Aktion sei nicht absehbar, sagte ein Sprecher der Besetzer am Sonntag.

Marburg (dpa). Aus Protest gegen schlechte Studienbedingungen haben Studenten auch am Wochenende ein Uni-Gebäude besetzt gehalten. Ein Ende der Aktion sei nicht absehbar, sagte ein Sprecher der Besetzer am Sonntag. Rund 100 Hochschüler hätten sich mit Stühlen und Tischen im Institut für Politikwissenschaft verbarrikadiert. Ein Abzug sei nur bei Zugeständnissen der Uni-Leitung denkbar. »Wir sind auf eine längere Besetzung eingerichtet«, sagte ein Student. Die Uni-Leitung habe zugesagt, bis Montag auf eine Räumung zu verzichten. Die Studenten fordern unter anderem mehr Professoren, eine bessere Ausstattung der Bibliothek und mehr Seminare. Zu ihren Wünschen gehören aber auch mehr Mitspracherechte und Diensträder für Mitarbeiter. Die Besetzer halten sich seit Donnerstag in dem Bau auf. Die Zahl der Besetzer sei von zunächst 30 auf 100 angewachsen, hieß es. AStA-Vorsitzende Anna Schreiber hatte am Wochenende gesagt, in einigen Punkten gebe es auf Seiten der Universitäts-Leitung Bewegung.

Auch interessant

Kommentare