Stadtrat will sachliche Debatte zu neuem Stadtteil

  • vonDPA
    schließen

Frankfurt (dpa/lhe). In der Diskussion um den geplanten neuen Stadtteil im Nordwesten Frankfurts hat Planungsdezernent Mike Josef (SPD) zu mehr Sachlichkeit aufgerufen. "Die Debatte ist zuletzt sehr emotional geführt worden", sagte Josef am Freitag. Es gelte aber, auf die Fakten zu schauen. Diese liegen demnach nun mithilfe von Gutachten vor. Die Untersuchungsergebnisse etwa zum Klima und zu Verkehrsströmen sollen bei einer Informationsveranstaltung am 28. November im Planungsdezernat der Öffentlichkeit vorgestellt werden.

Laut Stadt zeigen die Gutachten keine "unüberwindlichen Hürden" für den neuen Stadtteil. Dieser soll sich auf beiden Seiten der A 5 erstrecken, bis zu 12 000 Wohnungen könnten entstehen. Städte- und Landschaftsplaner sollen nun Entwürfe für die neuen Quartiere entwickeln.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare