+

Stadt hält an Sichtschutz fest

  • vonDPA
    schließen

Frankfurt- Die Stadt Frankfurt hält im Streit über Wildgänse im Ostpark an ihrem Konzept eines Sichtschutzes fest. Der inzwischen mit einer Hecke begrünte Zaun halte die Vögel wie geplant weitgehend davon ab, sich auf den Liegewiesen breit zu machen, sagte Umweltdezernentin Rosemarie Heilig (Grüne) gestern. Auch die Staatliche Vogelschutzwarte für Hessen, Rheinland-Pfalz und das Saarland, die das Modellprojekt begleitet, berichtete von ersten Erfolgen. Bei den Tieren handelt es sich um Grau-, Kanada- und Nilgänse.

Die Hecke soll den Vögeln die Sicht von den Wiesen auf einen See versperren - und ihnen so die Lust nehmen, sich auf dem auch bei menschlichen Besuchern beliebten Grün niederzulassen. Vor allem der Gänsekot sorgt immer wieder für Unmut. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare