Stada schließt Übernahme ab

  • vonDPA
    schließen

Bad Vilbel- Stada hat die größte Übernahme der Firmengeschichte besiegelt. Der Pharmakonzern aus Bad Vilbel habe den Kauf eines Medikamentenportfolios des japanischen Konkurrenten Takeda Pharmaceutical für 660 Millionen Dollar (rund 591 Mio. Euro) abgeschlossen, teilte Stada mit.

Mit dem Deal, der 20 rezeptfreie und verschreibungspflichtige Medikamente umfasst, stärke man das Geschäft gerade in Russland. In dem zweitgrößten Stada-Markt habe man in den vergangenen Jahren eine Milliarden Euro investiert. Im Takeda-Portfolio befinden sich unter anderem Vitaminpräparate und Arzneien gegen Diabetes. dpa/lhe

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare