1. Gießener Allgemeine
  2. Hessen

Sparkasse Oberhessen verkündet Änderung als Reaktion auf Automatensprengungen

Erstellt:

Kommentare

Eingeschränkter Zugang: Nachts sind die SB-Bereiche der Sparkasse Oberhessen nun geschlossen.
Eingeschränkter Zugang: Nachts sind die SB-Bereiche der Sparkasse Oberhessen nun geschlossen. © Archiv/Symbolfot

Geld abheben jederzeit? Weit gefehlt. Die verschärfte Gefahrenlage hat eine Änderung bei der Sparkasse Oberhessen zur Folge.

Gießen/Alsfeld – Aus Sorge vor Kriminellen schließt die Sparkasse Oberhessen jetzt nachts von 0 bis 5 Uhr ihre Geldautomaten. Die zurückliegenden aktuellen Vorfälle in Hessen zeigten, dass sich die Gefahrenlage beim Thema »Geldautomatensprengungen« deutlich verschärft hat, so die Sparkasse. Die Zahl der Geldautomatensprengungen in der Region nimmt zu »und die Täter gehen immer brutaler und skrupelloser vor«.

Erst vor einigen Tagen wurden zwei Geldautomaten in Hungen im Landkreis Gießen gesprengt. Im Vogelsbergkreis traf es im vergangenen September einen Geldautomaten in Nieder-Gemünden. Im Wetteraukreis versuchten Kriminelle Ende Oktober einen Automaten in Butzbach zu sprengen. Es entstanden erhebliche Sachschäden.

Sparkasse Oberhessen: SB-Bereich schließen nachts

Die Sparkasse Oberhessen reagiert daher auf diese Entwicklung und schränkt ab sofort zum Schutz vor weiteren Geldautomatensprengungen zwischen 0 Uhr und 5 Uhr den Zugang zu ihren SB-Bereichen an allen Standorten ein. »Wir kommen damit auch der Empfehlung der Ermittlungsbehörden nach und wollen gleichzeitig verhindern, dass Unbeteiligte oder Anwohner zu Schaden kommen. Auswirkungen auf unser Kundengeschäft erwarten wir nicht, da weniger als ein Prozent aller Abhebungen an unseren Geldautomaten in der Zeit zwischen 0 Uhr und 5 Uhr erfolgen«, erläutert Sparkassensprecher Eric Zimdars die Sicherheitsmaßnahme. Die bis auf weiteres nachts geschlossenen SB-Bereiche werden durch Aushänge kenntlich gemacht. (pm)

Auch interessant

Kommentare