Sonderbriefmarke erinnert an Walter Lübcke

  • vonDPA
    schließen

Kassel- Das Regierungspräsidium Kassel und die Deutsche Post geben eine Sonderbriefmarke in Gedenken an den ermordeten Regierungspräsidenten Walter Lübcke heraus. Vorgestellt werden soll diese am Freitag in Kassel, wie das Regierungspräsidium mitteilte. Am Samstag wäre Lübcke 67 Jahre alt geworden.

Der Regierungspräsident war Anfang Juni 2019 auf der Terrasse seines Wohnhauses in Nordhessen erschossen worden, die Ermittler gehen von einem rechtsextremistischen Motiv aus. Derzeit läuft vor dem Oberlandesgericht Frankfurt der Prozess gegen den geständigen Angeklagten Stephan Ernst und einen mutmaßlichen Unterstützer.

Der große Sitzungssaal im Regierungspräsidium Kassel wird zudem nach Lübcke benannt. Bei dem Termin am Freitag soll außerdem ein Relief des Kasseler Künstlers Berahna Massoum enthüllt werden, das ebenfalls an Lübcke erinnert. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare