Sieben Jahre Haft für zweifache Messerattacke

  • vonDPA
    schließen

Frankfurt- Wegen zwei lebensgefährlichen Messerattacken ist ein 27 Jahre alter Mann am Mittwoch in Frankfurt zu sieben Jahren Haft verurteilt worden. Das Landgericht ging von versuchtem Totschlag und gefährlicher Körperverletzung aus. Der Afghane hatte nach Gerichtsangaben zunächst im August 2018 in einer Asylbewerberunterkunft in Schwalbach (Main-Taunus-Kreis) einem Mitbewohner mit einem 20 Zentimeter langen Küchenmesser in den Bauch gestochen. Zehn Monate später eskalierte ein Streit während einer Grillparty am Mainufer in Frankfurt-Höchst. Der 27-Jährige verletzte dabei einen Kontrahenten mit einem Messer schwer. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare