Bei einer Messerattacke sind gestern in Frankfurt mehrere Menschen verletzt worden. 	FOTO: DPA
+
Bei einer Messerattacke sind gestern in Frankfurt mehrere Menschen verletzt worden. FOTO: DPA

Schwerverletzte nach Attacke in Frankfurt

  • vonDPA
    schließen

Frankfurt - Ein Mann hat im Frankfurter Bahnhofsviertel mehrere Menschen mit einem Messer attackiert und verletzt. Drei von ihnen im Alter von 24, 40 und 78 Jahren wurden kurz darauf mit Rettungswagen schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht. Ein weiterer 40-Jähriger kam leicht verletzt davon.

»Gegen neun Uhr kam es zu einer tätlichen Auseinandersetzung, bei der mutmaßlich ein Messer eingesetzt worden ist. Dabei wurden mehrere Menschen verletzt«, sagte Polizeisprecher Thomas Hollerbach am Dienstag. »In der Folge haben wir einen tatverdächtigen Mann festnehmen können.«

Hinter der Scheibe des Cafés sind Bilder der Opfer des Anschlags von Hanau vor knapp einem Jahr zu sehen. Mitarbeiter der Spurensuche stehen am späten Vormittag in ihren weißen Ganzkörperanzügen und mit hellblauen Handschuhen davor und sichern die frischen Blutspuren an der Scheibe und auf dem Bürgersteig. Die Straßen im Bahnhofsviertel, dem Hotspot der Frankfurter Drogenszene, sind großräumig abgesperrt. Die Polizei war mit einem Großaufgebot angerückt, die Beamten waren zum Teil schwer bewaffnet.

Später berichtet die Polizei, was laut den bisherigen Ermittlungen passiert war: Demnach soll der mutmaßliche Täter zunächst einen auf dem Gehweg liegenden Mann geschlagen, getreten und versucht haben, ihn mit dem Messer zu attackieren. Der 40-Jährige stand auf und konnte den Angriff abwehren, wurde jedoch schwer verletzt. Daraufhin soll der 42-Jährige von ihm abgelassen und drei weitere Männer mit dem Messer angegriffen haben. Zeugen alarmierten die Polizei, rasch wurde der Mann festgenommen. Die Hintergründe der Tat waren zunächst unklar. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare