Nach dem schweren Unfall auf der A5 nahe des Gambacher Kreuzes ist ein Rettungshubschrauber im Einsatz. (Symbolbild)
+
Nach dem schweren Unfall auf der A5 nahe des Gambacher Kreuzes ist ein Rettungshubschrauber im Einsatz. (Symbolbild)

Rettungshubschrauber im Einsatz

Lkw-Unfall auf A5 bei Butzbach: Mann bei Kollision im Rückstau schwerverletzt

  • Florian Dörr
    VonFlorian Dörr
    schließen

Auf der A5 hat sich am Mittwochmorgen ein tragisches Unglück ereignet. In der Wetterau kollidierten zwei Laster. Ein Mensch wurde schwerverletzt.

Update vom Mittwoch, 28.04.2021, 17.10 Uhr: Ein zu spät bemerkter Rückstau war wohl die Ursache für den schweren Lkw-Unfall, der sich am heutigen Mittwochmorgen (28.04.2021) gegen 07.15 Uhr auf der A5 bei Butzbach im Wetteraukreis ereignet hat. Das teilte die Polizei am Nachmittag mit. Ersten Erkenntnissen nach hatte der 47-jährige Fahrer eines Sattelzuges mit Tieflader nicht rechtzeitig auf den abbremsenden Verkehr in Richtung Frankfurt reagiert und war auf einen vorausfahrenden Laster aufgefahren. Die Wucht des Aufpralls riss die Fahrerkabine der Zugmaschine ab, der Tieflader versperrte große Teile der Fahrbahn, es lief Dieselkraftstoff aus.

Der 47-Jährige musste von der Feuerwehr aus dem Führerhaus befreit werden. Er erlitt schwere Verletzungen. Ein Rettungshubschrauber brachte ihn in eine Klinik. Der 35-jährige Fahrer des anderen Lkw kam mit leichten Verletzungen davon. Die Aufräumarbeiten dauerten mehrere Stunden. Durch eine zwischenzeitliche Vollsperrung kam es zu massiven Einschränkungen auf der A5. Phasenweise ging auf zehn Kilometern von Fernwald kommend nichts mehr. Erst am späten Nachmittag konnten Autofahrer die Autobahn wieder wie gewohnt befahren.

Schwerer Lkw-Unfall auf A5: Teilsperrung zwischen Gambacher Kreuz und Frankfurt

Update vom Mittwoch, 28.04.2021, 13.35 Uhr: Die Polizei hat am Mittag Uhr die linke Fahrspur der A5 zwischen dem Gambacher Kreuz und der Anschlussstelle Butzbach wieder freigegeben. Nach dem Lkw-Unfall vom heutigen Mittwoch (28.04.2021) dauern die Aufräumarbeiten auf der Autobahn jedoch weiter an. Bei der Kollision zweier Lastwagen war am Morgen einer der Fahrer in seinem Fahrzeug eingeklemmt worden. Ein Rettungshubschrauber brachte ihn schwerverletzt ins Krankenhaus. Der Verkehr in Richtung Frankfurt staute sich zwischenzeitlich bis zur Anschlussstelle Fernwald, auch die B3 war nach Polizeiangaben stark ausgelastet. Derzeit stockt der Verkehr auf rund fünf Kilometern. Autofahrer müssen auf der A5 mit einer Viertelstunde Verzögerung rechnen.

Schwerer Unfall auf A5: Vollsperrung zwischen Gambacher Kreuz und Frankfurt

Erstmeldung vom Mittwoch, 28.04.2021, 09.29 Uhr: Schwerer Unfall am Mittwochmorgen (28.04.2021) auf der A5 in der Wetterau: Zwei Lkw sind kollidiert. Die Strecke zwischen dem Gambacher Kreuz und der Anschlussstelle Butzbach in Richtung Frankfurt ist aktuell (Stand: 8.36 Uhr) voll gesperrt. Es kommt zu erheblichen Behinderungen im Berufsverkehr.

Unfall und Vollsperrung auf A5: Umleitungsempfehlung ab Gambacher Kreuz

Nach ersten Erkenntnissen prallten zwei Lkw ineinander. Ein Tieflader blockiert die Fahrbahnen. Die Zugmaschine ist offensichtlich abgerissen. Rettungsdienste und Polizei sind im Einsatz. Ein Fahrer trug schwere Verletzungen davon - der zweite leichte. Ein Rettungshubschrauber wurde angefordert.

Umleitungsempfehlung in Richtung Frankfurt: Über die A45 in Richtung Hanau und von dort über die A3 weiter nach Frankfurt. Die Bergung gestaltet sich dem Sprecher zufolge schwierig. Wie lange sie dauern soll, war unklar. Die Verkehrsteilnehmer werden gebeten eine Rettungsgasse zu bilden und diese freizuhalten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare