Schlag gegen Schwarzarbeiter-Ring

Frankfurt (dpa/lhe). Die Polizei hat gestern im Rhein-Main-Gebiet sieben mutmaßliche Mitglieder eines Schwarzarbeiter-Rings festgenommen. Diesen werde vorgeworfen, vor allem bei Bauaufträgen in Hessen Schwarzarbeiter und andere illegal beschäftigte Menschen eingesetzt zu haben. So seien den Sozialkassen und dem Staat rund 3,5 Millionen Euro vorenthalten worden. Insgesamt durchsuchten fast 300 Beamte der Polizei, des Zolls und der Steuerfahndung über 20 Wohnungen und Geschäftsräume. Die mutmaßlichen Täter wurden in Frankfurt, Offenbach und Griesheim verhaftet.

Frankfurt (dpa/lhe). Die Polizei hat gestern im Rhein-Main-Gebiet sieben mutmaßliche Mitglieder eines Schwarzarbeiter-Rings festgenommen. Diesen werde vorgeworfen, vor allem bei Bauaufträgen in Hessen Schwarzarbeiter und andere illegal beschäftigte Menschen eingesetzt zu haben. So seien den Sozialkassen und dem Staat rund 3,5 Millionen Euro vorenthalten worden. Insgesamt durchsuchten fast 300 Beamte der Polizei, des Zolls und der Steuerfahndung über 20 Wohnungen und Geschäftsräume. Die mutmaßlichen Täter wurden in Frankfurt, Offenbach und Griesheim verhaftet.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare