Revision im Lübcke-Prozess

  • vonDPA
    schließen

Frankfurt - Nach dem Urteil im Prozess um den Mord an dem Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke hat am Montag ein erster Prozessbeteiligter Revision beim Oberlandesgericht (OLG) Frankfurt eingelegt. Dabei handelt es sich nach Angaben einer Gerichtssprecherin um Markus H., der in dem Verfahren wegen Beihilfe angeklagt war. Der Staatsschutzsenat hatte ihn in diesem Anklagepunkt am vergangenen Donnerstag freigesprochen, H. aber wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz zu einer Bewährungsstrafe verurteilt. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare